Zwei Männer schwer verletzt

Explosion in der Nordstadt: Polizei vermutet Unfall

Kassel. Bei einer schweren Explosion wurde in der Nacht zu Samstag gegen 2 Uhr in der Früh eine Doppelhaushälfte in der Mariendorfer Straße völlig zerstört.

Dabei wurden der 42-jährige Eigentümer und dessen 37-jähriger Bekannter schwer verletzt. In Lebensgefahr schweben die beiden türkischstämmigen Männer nach Informationen der HNA aber nicht. Sie wurden verschüttet, erlitten unter anderem Verbrennungen und sind in Spezialkliniken nach Offenbach und Bochum verlegt worden.

Lesen Sie auch:

-Wohnhaus-Explosion in Kassel: Zwei Männer schwer verletzt

Die Polizei schließt einen kriminellen oder fremdenfeindlichen Hintergrund definitiv aus. „Wir gehen von einem Unfall in Zusammenhang mit Renovierungsarbeiten aus“, erklärte Polizei-Sprecher Torsten Werner auf Anfrage der HNA. Ob es sich um einen Gasunfall gehandelt hat, wissen die Ermittler zur Stunde nicht. Das Haus hat nach Angaben Werners zwar einen Gasanschluss, der sei aber nicht genutzt worden. Vor Montag werde es keine neuen Erkenntnisse geben. Dann werde auch entschieden, ob der Schutt Stein für Stein abgetragen wird, um die Unfallursache zu ermitteln.

Der Hausbesitzer hatte die Doppelhaushälfte vor zwei Wochen erst erworben und war dabei, sie zu renovieren. Um etwa 2 Uhr hatte er nach Erkenntnissen der Polizei das Haus mit dessen Bekanntem betreten. Kurz darauf sei es explodiert.

Unterdessen bietet die ansonsten ruhige Wohnstraße am Hegelsberg ein Bild der Verwüstung. Was früher ein Haus war, ist jetzt ein Haufen Schutt aus Backsteinen, Putz, Dachpfannen, Holz und Hausrat. Die andere Doppelhaushälfte, in der eine dreiköpfige Familie wie durch ein Wunder unverletzt blieb, ist stark beschädigt. Ob sie repariert werden kann oder abgerissen werden muss, ist noch unklar.

Während das ganze Wochenende reger Gaffer-Tourismus die Mariendorfer Straße blockierte, herrschte in der Nachbarschaft ungläubige Fassungslosigkeit. „So einen lauten Knall habe ich noch nie gehört“, schilderte ein direkte Nachbarin. Sie habe danach kein Auge mehr zu bekommen. Ein anderer Anwohner sagte: „Ich habe bis in die Früh im Fernsehen die Attentate in Paris verfolgt und wollte gerade zu Bett, als es krachte“. Bei ihr, zwei Häuser weiter, habe alles gebebt, erinnert sich andre andere Anwohnerin.

Bei der Explosion wurden zwei Autos beschädigt. Das eine erlitt Totalschaden, das andere wurde stark demoliert.

Ausmaß der Zerstörung: Explosion in Wohnhaus

Wohnhaus explodiert in Kassel

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.