Fahrer mit Tempo 80 vor Kita in der Nordstadt erwischt

Kassel. Im Bereich einer einer Kindertagesstätte und einer Grundschule an der Wiener Straße (Nordstadt) haben Beamte des Polizeireviers Nord am Montagvormittag die Geschwindigkeit von Fahrzeugen gemessen.

Dabei nahmen sie die aus Richtung Rothenditmold kommenden Fahrzeuge mit einer Laserpistole ins Visier und zogen zu schnell Fahrende anschließend in Höhe einer Gärtnerei, nahe des Struthbachwegs, aus dem Verkehr.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz erwischten die Polizisten 33 Verkehrsteilnehmer, die in den eineinhalb Stunden zu schnell waren. Erlaubt ist an dieser Stelle Tempo 50. Die Beamten konfrontierten die 33 Fahrer, bei denen durch die Messung mit der Laserpistole eine Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt wurde, vor Ort mit der Überschreitung. Dabei hätten sich 17 Fahrer einsichtig gezeigt und das für diese Verstöße vorgesehene Verwarngeld zwischen 15 und 35 Euro in bar gezahlt.

Zwei Fahrer seien mit mehr als Tempo 81 erwischt worden, so Mänz. Beide erwartet nun ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg sowie einen Monat Fahrverbot. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.