Froh über Umleitungsplan

Sperrung Ahna-Brücke: Schleichverkehr durch Wohngebiet soll unterbunden werden

Vorarbeiten schon im Gange: An der Ahnabrücke (Bild) werden neue Versorgungsleitungen verlegt. Anschließend wird die Brücke für ihre Sanierung gesperrt. Die Mittelinsel auf der Eisenschmiede (Mitte) wird bestehen bleiben, was einige Autofahrer wegen der engen Verhältnisse an der Einmüdung der Bunsenstraße auf die Eisenschmiede stört. Foto: Dilling

Nord-Holland. Ab Juli wird die vielbefahrene Eisenschmiede zwischen Bunsenstraße und Fiedlerstraße vier Monate voll gesperrt sein.

Für eine halbe Million Euro müssen der marode Unterbau und die Fahrbahn der Ahna-Brücke saniert werden. Volker Wünsche von der Stadtverwaltung stellte jetzt die Umleitungspläne im Ortsbeirat Nord-Holland vor. Danach herrschte überwiegend Erleichterung. „Ich bin voll zufrieden, weil die Fiedlerstraße offen bleibt und mein Geschäft während der Sperrung weiter angefahren werden kann“, sagte Fleischer Arno Schmelz.

Die Umleitungspläne stießen aber auch insgesamt auf eine positive Resonanz: Der Schwerverkehr muss großräumig über die Holländische Straße und den Katzensprung ausweichen. Autos würden über die Henkelstraße, die Ahna-Brücke und die Fiedlerstraße zur Eisenschmiede umgeleitet, berichtete Wünsche. In dem Abschnitt gelte dann Tempo 30. Für Fußgänger wird 40 Meter unterhalb der Baustelle eine provisorische Brücke von 1,50 Meter Breite errichtet. Mehrere Ortsbeiratsmitglieder und Gäste regten an, am Ende der Brücke auf der Fiedlerstraße einen Fußgängerüberweg anzulegen, damit die Passanten gefahrlos die Umleitungsstrecke im Bereich des Edeka-Markts überqueren können. An der Einmündung der Fieldlerstraße auf die Eisenschmiede dürfte es damit keine Probleme geben. Denn laut Wünsche bleibt die die dortige Fußgängerampel auch während der Bauzeit in Betrieb.

Gegen einen drohenden Schleichverkehr durch das Wohngebiet zwischen Eisenschmiede und Quellhofstraße haben sich die Baustellenplaner gewappnet. Die Knutzenstraße werde eine Einbahnregelung bekommen, kündigte Wünsche an. Auch für Radfahrer werde es eine Umleitung geben, weil der Radweg in einem Abschnitt der Fiedlerstraße umgebaut werden soll. Die Radler müssen deshalb auf Bunsenstraße und Rothfelsstraße ausweichen. „Wir haben an alles gedacht“, sagte Wünsche. Die Vollsperrung sei geboten, weil sie die Bauzeit und die Kosten verringere.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.