Kostenloses Festival im Kasseler Stadtteil Nord-Holland

Mind the Gap: Heißer Auftakt zum Nordstadtpark-Festival

+
Feiern bei Mind the Gap (von links): Steffa, Sasha, Lisa, Iweta, Matthias, Lisa, und Debby.

Kassel. „Regen auf Rügen“ heißt ein Lied der Punkband Love A. Davon konnte am Freitagabend weder an der Ostsee noch im Nordstadtpark die Rede sein.

Bei heißen Temperaturen eröffnete das Quartett das Umsonst-und-draußen-Festival Mind the Gap des Kulturzentrums Schlachthof im Kasseler Stadtteil Nord-Holland.

Zur ersten Auflage nach drei Jahren Pause waren Tausende Besucher gekommen.

Auf zwei Bühnen treten neun Acts auf. Headliner sind die Rockband Doctor Krápula (21.15 Uhr) und MC Rene (19.15 Uhr). Der rappte einst über „Fahrenheit 95“, was heute passen würde. Das sind nämlich 35 Grad Celsius.

Alles Aktuelle zu Mind the Gap finden Sie hier bei kassel-live.de

Lesen Sie auch:

Umsonst und draußen - das Mind the Gap ist zurück

Festival Mind the Gap: Rapper MC Rene kehrt nach Kassel zurück

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.