70 Bienenvölker leben auf Dächern in Kassel

Hobbyimker aus Kassel eröffnet eigenen Laden für seinen Honig

+
Hobbyimker Victos Hernández

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ haben Schülerinnen der 9. Klasse der IGS Kaufungen über einen Hobbyimker geschrieben, der Honig  auf den Dächern Kassels herstellt.

Mittlerweile eine kleine Berühmtheit: Hobbyimker Victor Hernández erntet seinen Honig, den seine etwa 70 Bienenvölker auf den Dächern Kassels produzieren. Nun wagt er einen weiteren Schritt und eröffnet seinen eigenen Laden in der Holländischen Straße.

Victor Hernández beschäftigt sich seit 2010 mit Bienen. Seit 2012 arbeitet er auch mit ihnen. Auf die Idee kam er durch die Leidenschaft zum guten Essen. Er beschäftigte sich nämlich zuvor mit Fisch, Käse und Wurst. Später kam er durch eine Freundin auf den Gedanken sich auch mit vegetarischen Produkten auseinanderzusetzen. Daraufhin fing er an, sich auf Bienen und Honig zu konzentrieren. Er suchte nach Imkern im Umkreis und näherte sich den Bienen an. Ohne es zu wissen, machte er bei seiner ersten Ernte alles richtig. Aus zwei Bienenvölkern gewann er circa 100 Kilogramm Honig.

Da es zu viel für ihn alleine war, entschloss er sich, den Honig mit anderen zu teilen. Der Honig wurde in immer mehr Läden in das Sortiment aufgenommen. Er war sofort ausverkauft. Nach kurzer Zeit gingen die Vorräte zur Neige und Hernández füllte den Honig in kleinere Gläser ab, um ihn an mehr Menschen verkaufen zu können. Das verursachte einen Proteststurm der Kunden: Honig in so kleinen Gläsern ginge nicht. Am 20. Juni 2016 eröffnete er seinen eigenen Laden, in dem er verschiedene Produkte mit Honig anbietet. Im Vordergrund steht für ihn allerdings der Honig selbst.

Trotzdem möchte er nicht von seinem Hobby leben, weil Landwirtschaft immer harte Arbeit ist. Derzeit besitzt er um die 70 Bienenvölker in der Region Kassel. Er legt sich darauf fest, nicht mehr als 100 Bienenvölker zu haben. Von Mai bis Juli jeden Jahres ist die Erntezeit des Honigs. Zurzeit gibt es also ein umfangreiches Sortiment in seinem Laden an der Holländischen Straße und auch an weiteren Verkaufsstellen in Kassel

Von Marie Bischoff, Karoline Matzz und Natalie Przybylla

Anmerkung: Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Video aus dem Archiv

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.