Rohre sind zu klein

Bombensuche vor Bauarbeiten: Kanal in Henkelstraße muss erneuert werden

Heute kommt der Kampfmittelräumdienst: Vor den Erdarbeiten für die Kanalerneuerung in der Henkelstraße muss ausgeschlossen werden, dass im Erdreich noch Weltkriegsbomben liegen. Foto: Rudolph

Nord-Holland. Auf der Henkelstraße in der Nordstadt ist am Freitag der Kampfmittelräumdienst im Einsatz: Auf der gesamten Straße herrscht Parkverbot, weil nach Bomben aus dem Weltkrieg gesucht wird. Grund für die Untersuchung sind Kanalarbeiten, die Kasselwasser in der Straße plant.

Die alten Abwasserrohre unter der Henkelstraße, einer Seitenstraße der Holländischen Straße, sind über 100 Jahre alt und müssen erneuert werden. Bevor die Bagger anrücken, muss geklärt werden, ob womöglich noch Blindgänger im Erdreich schlummern. Einen konkreten Verdacht gebe es nicht, sagte Bauleiter Holger Rücker von Kasselwasser auf Anfrage der HNA. Es handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme, die vor Bauarbeiten üblich sei.

Kanal ist zu klein

Vermutlich stamme der alte Kanal von 1907. Er sei inzwischen marode und auch zu klein geworden, so Rücker. Dadurch, dass es heute viel mehr versiegelte Flächen gebe als früher, müssten die Kanäle mehr Regenwasser aufnehmen. Die alten Rohre, die in der Mitte der Straße verlaufen, sollen komplett entfernt und durch neue ersetzt werden. Die Kosten für das Bauprojekt beziffert Kasselwasser mit 300 000 Euro.

Die Arbeiten werden allerdings erst nächstes Jahr losgehen. Weil ab Juli die Brücke über die Ahna an der Eisenschmiede erneuert wird und die Umleitungsstrecke über die Henkelstraße führt, wolle man eine weitere Vollsperrung vermeiden, so Rücker. Nach Abschluss der Bauarbeiten an der Eisenschmiede könne die Kanalsanierung an der Henkelstraße im Frühjahr 2017 beginnen.

Auch falls bei der Kampfmittelsondierung heute Verdachtspunkte gefunden würden, werde man diesen erst im unmittelbaren Vorfeld der Bauarbeiten im kommenden Jahr nachgehen. Die Kanalerneuerung wird nach Angaben des Bauleiters etwa drei Monate dauern. Während dieser Zeit müsse die Henkelstraße voll gesperrt werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.