Polizei stand in der Wiener Straße

Verkehrskontrolle: Fast jeder Dritte war zu schnell

Kassel. Fast jeder Dritte war zu schnell: Beamte des Polizeireviers Nord haben am Mittwoch mittels einer Laserpistole Geschwindigkeitsmessungen auf der Wiener Straße gemacht.

Von 22 überprüften Fahrzeugführern hielten sich sieben nicht an das vorgeschriebenen Tempo 50. 

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war die Steigerung der Verkehrssicherheit nahe einer Schule an der Wiener Straße der Grund für die Kontrolle. Reichte bei sechs Autofahrern, die zu schnell waren, noch ein Verwarngeld bis 35 Euro aus, mussten die Beamten gegen einen Pkw-Fahrer eine Ordnungswidrigkeitenanzeige vorlegen. Er war abzüglich der Toleranz von 3 km/h mit einer Geschwindigkeit von 71 km/h unterwegs. Dem Mann drohen nun 80 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.