Räuber schlug Friseurin ins Gesicht

Nordstadt. Die 47-jährige Besitzerin eines Friseursalons ist am Montagmorgen bei einem Überfall ins Gesicht geschlagen und verletzt worden.

Nachdem der offenbar unbewaffnete, jedoch rabiat vorgehende Mann sich anschließend das Geld aus der Kasse genommen hatte, flüchtete er mit der Beute aus dem Geschäft auf die Holländische Straße in Richtung des Holländischen Platzes.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte der Unbekannte gegen 7.30 Uhr an die Tür des noch geschlossenen Friseursalons an der Holländischen Straße, nahe der Henschelstraße geklopft. Die Frau habe sich allein in den Geschäftsräumen aufgehalten und die Tür deswegen nur einen Spalt breit geöffnet, um den Mann nach seinem Anliegen zu fragen.

Der Mann, der eine Sonnenbrille trug, habe ihr unverhohlen gesagt, er wolle das Geld aus ihrer Kasse. Dabei habe er einen Fuß in die Tür gestellt und diese aufgedrückt. Als sie versuchte, den Täter aus dem Laden zu drängen, sei er gewalttätig geworden und habe ihr ins Gesicht geschlagen, wodurch sie leicht verletzt wurde. Nach einem weiteren kurzen Gerangel habe der Unbekannte sie schließlich aufgefordert, die Kasse zu öffnen. Aus dieser nahm er eine geringe Menge Geld und flüchtete.

Die unter Schock stehende 47-Jährige alarmierte die Polizei. Die Fahndung nach dem Räuber verlief aber ohne Erfolg.

Beschreibung: Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 1,70 Meter großen, 30 bis 40 Jahre alten Mann mit schmaler Statur und dunklem Teint, der Deutsch mit leichtem ausländischem Akzent sprach. Er soll mit einem dunkelblauen langärmligen T-Shirt, einer hellbeigen Jeanshose und dunklen Schuhen bekleidet gewesen sein sowie eine Sonnenbrille mit eckigen, dunklen Gläsern getragen haben.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.