Beginn der Arbeiten im November

Rote Karte für den Platz: Nordstadtstadion wird saniert

+
Nicht mehr zu flicken: Karsten Schwartz vom städtischen Sportamt zeigt die Risse an den Nahtstellen der Kunstrasenbahnen auf dem B-Platz. Der Belag wird jetzt erneuert. 

Nord-Holland. Der Kunstrasen ist ramponiert, die Nähte zwischen den Bahnen sind aufgeplatzt: Einer der Fußballplätze im Nordstadtstadion im Kasseler Stadtteil Nord-Holland ist so kaputt, dass er vom städtischen Sportamt jetzt die rote Karte bekommen hat.

Der alte Belag des B-Platzes soll noch in diesem Jahr gegen einen strapazierfähigeren Kunstrasen ersetzt werden. 

Im jetzigen Zustand bestehe Unfallgefahr, sagt Karsten Schwartz vom Sportamt. Die offenen Nähte zwischen den einzelnen Bahnen sind potenzielle Stolperfallen. Schiedsrichter hätten wegen des Zustands des Platzes sogar schon gezögert, Spiele anzupfeifen.

Kunststoff statt Naturbelag: Auch die Laufbahn ums Stadion wird erneuert.

Normalerweise hätten Kunstrasenplätze eine Haltbarkeit von bis zu 15 Jahren, sagt Schwartz. Im 2007 eröffneten Nordstadtstadion gibt es schon nach neun Jahren einen Sanierungsfall. Der Grund ist eigentlich ein erfreulicher: Das Stadion wird gut genutzt - auch weil die Vereine eine rege Jugendarbeit betreiben. „Hier ist ab nachmittags Dauerbetrieb“, sagt Schwartz. Für das Stadion mit den drei Plätzen - zwei mit Kunstrasen, einer mit Naturrasen - gebe es 63 Belegungen pro Woche. Es wird von drei Vereinen (FC Bosporus, SV Türkgücü, FC Hermannia), zwei freien Gruppen und zehn Schulen genutzt.

Auch Laufbahn wird erneuert

„Für uns ist die Situation dramatisch“, sagt Osman Albayrak, sportlicher Leiter des FC Bosporus, der auch sein Vereinsheim direkt am Stadion hat. Durch das jahrelange Flickwerk gebe es zahlreiche verklebte Stellen auf dem Platz. An den nackten Plastikstellen ohne die Kunstrasenfasern könne man sich bei einem Sturz Schürfwunden holen. Einige Spiele hätten sich schon verletzt. „Viele spielen deshalb trotz der momentanen Hitze mit langen Hosen“, berichtet Albayrak. Dass der Platz nun erneuert werde, sei eine gute Nachricht für die Vereine und den ganzen Stadtteil.

Derzeit bereitet die Stadt die Ausschreibung der Arbeiten vor. Für den neuen Belag der rund 6300 Quadatmeter Platzfläche werden Kosten von 170.000 Euro veranschlagt. Der andere Kunstrasenplatz im Stadion ist laut Sportamt noch in Ordnung. Dort sei der Belag allein mit Sand beschwert, während auf dem B-Platz ein Sand-Granulat-Gemisch eingesetzt wurde. Dieses sei in Bezug auf die Haltbarkeit des Platzes offenbar schlechter.

Auch die rund 700 Meter lange Laufbahn rund um das Stadion bekommt einen neuen Belag. Der bisherige waldbodenartigen Belag (Ricoten) wurde wurde bei zwei heftigen Unwettern mit Starkregen teilweise weggeschwemmt. Als Notlösung hat das Sportamt Holzschnitzel aufgebracht, die auch auf Spielplätzen eingesetzt werden. Die neue Laufbahn soll mit Kunststoff gebaut werden. Dieser sei wasserdurchlässig und damit wetterbeständig, so Schwartz. Kosten: 65.000 Euro.

Die Sanierung soll im Idealfall im Oktober/November beginnen und wird mindestens zwei Wochen dauern, bei schlechter Witterung länger. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.