Nordstadt, Reuter-Schule

Streit unter Männern eskaliert: 34-Jähriger tödlich verletzt

+

Nord-Holland. Auf einem Platz in der Nordstadt ist in der Nacht zu Mittwoch ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Ein 34-Jähriger starb später an seinen Verletzungen.

Laut Polizei ereignete sich der Streit um Mitternacht auf einem Platz zwischen Gießbergstraße und Jägerstraße, in der Nähe der Reuter-Schule. Zu dieser Zeit hielt sich der später gestorbene 34-Jährige mit einem bislang unbekannten Mann dort auf. Wie bislang bekannt ist, gerieten die beiden Männer in Streit. Der Konflikt mündete schließlich darin, dass der Unbekannte den 34-Jährigen mit einem Messer schwer am Hals verletzte. Die Stichverletzung war so schwerwiegend, dass das Opfer wenig später in einem Kasseler Krankenhaus starb.

Die Identität des Angreifers steht derzeit noch nicht fest. Die Kasseler Polizei fahndet nun nach einem etwa 30 Jahre alten Mann. Er soll vermutlich Deutscher, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß sein und dunkle, kurze Haare haben. Bekleidet sei er zur Tatzeit mit einem dunklen Sweatshirt und dunkler Sporthose gewesen.

Die Polizei ermittelt. Zeugen, die Hinweise zur Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Der 34-Jährige gehört nach Informationen der HNA zu der Trinker- und Drogenszene. Im vergangenen Jahr wurden zwei Obdachlose, die 58-jährige Monika S. und der 53-jährige Peter J., in Kassel ermordet. Bis heute sind die Täter nicht gefasst. Laut Polizei gibt es keinen Zusammenhang zwischen diesen Morden und dem aktuellen Fall.

Lesen Sie auch: 

Bluttat in Kassel: Wir sprachen mit der Freundin des Opfers und einem Tatzeugen

Kartenansicht: Der Tatort

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.