Zuhause gesucht: Hund und Katz warten im Tierheim

Sie sind verschmust, liebenswürdig und auch aufgeweckt: Zwei Hunde und eine Katze suchen ein neues Zuhause. Derzeit leben sie im Kasseler Tierheim Wau-Mau-Insel. Im Video stellen wir sie vor.

Karlson: Der Panzerdackel-Mix ist fünf Jahre alt und seit November 2015 im Tierheim. Er sehnt sich nach fürsorglichen Besitzern und einem liebevollen Zuhause. Karlson ist ein freundlicher Hund, der es im Leben nicht immer leicht hatte. Bei einer Operation am Rücken zeigten sich Lähmungserscheinungen. Doch der kleine Hund rappelte sich wieder auf und kann wieder ohne Probleme laufen. Dennoch sollte sein neues Frauchen oder Herrchen eine ebenerdige Wohnung oder ein ebenerdiges Haus haben. Denn Treppensteigen fällt dem Mischling schwer. Mit anderen Hunden verträgt sich der liebenswürdige Kerl prima. Wie es mit Katzen und anderen Tieren ist, ist nicht bekannt.

Bob: Der zweijährige Bob ist ziemlich aufgeweckt und voller Energie. Bevor er ins Kasseler Tierheim gebracht wurde, war er im rumänischen Tierheim in Brasov untergebracht. Anfangs war er etwas schüchtern, was er aber mittlerweile abgelegt hat. Der Mischling mit den weißen Vorderpfoten hatte zwischenzeitlich ein neues Zuhause gefunden. Kam aber nach kurzer Zeit wieder ins Heim, da er den neuen Besitzer überfordert hatte. Bob braucht viel Auslauf und daher einen Besitzer, der mit ihm gerne in Bewegung ist. Der junge Hund kann gut mit anderen Hunden und Kindern. Was Bob auch noch kann: Er hat kein Problem damit, alleine zuhause zu bleiben. Und Autofahren macht ihm auch nichts aus.

Kitty: Die Katze Kitty ist ein Maine-Coon-Mix und etwa vier Jahre alt. Sie ist seit wenigen Wochen im Tierheim. Ihre Besitzerin ist schwanger geworden und hatte Angst sich mit der Krankheit Toxoplasmose anzustecken. Diese kann von Katzen übertragen werden. Kitty ist eine verschmuste Katzendame. Mit Streicheleinheiten kann man ihr eine große Freude machen. Doch Kitty ist nicht ganz gesund: Sie hat Epilepsie. Stress kann bei ihr schnell einen Anfall auslösen. Den letzten Anfall hatte die junge Katze vor etwa einem Jahr. Derzeit ist sie mit Tabletten gut eingestellt. Wegen ihrer Erkrankung muss Kitty aber regelmäßig zum Tierarzt. Auch sollte sie nicht über Stunden alleine gelassen werden. Sie ist eine Wohnungskatze, die gerne beschäftigt werden möchte.

Kontakt:

Tierheim Wau-Mau-Insel, Schenkebier Stanne 20, 34128 Kassel.

Telefon: 0561/8615680

Mail: tierheim@wau-mau-insel.de

www.wau-mau-insel.de

Rubriklistenbild: © V. Fischer

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.