Presseerklärung für Dienstag angekündigt

Bluttat in Kassel: Frau mit Messer erstochen - Ehemann in Haft

Kassel. Ein 45 Jahre alter Mann aus Kassel wird verdächtigt, am Montag seine 32-jährige Frau in Oberzwehren getötet zu haben. Die Frau wurde mit einem Messer erstochen.

Der Mann wurde noch in der Wohnung des Mehrfamilienhauses an der Straße Am Steinbruch festgenommen.

Aktualisiert um 17.41 Uhr

Kurz nach 8.30 Uhr am Montag hatte sich über den Notruf eine Nachbarin bei der Polizei gemeldet. Sie hatte Hilfeschreie einer Frau aus der Nachbarwohnung gehört und umgehend die Polizei alarmiert. Die Polizisten fanden dann kurze Zeit später hinter der Wohnungstür den leblosen Körper der 32 Jahre alten Mieterin.

Den ersten Ermittlungen zu Folge ist der 45-Jährige, der von seiner Frau getrennt lebte und in der Wohnung war, als die Polizei kam, dringend tatverdächtig. Er soll seine Ehefrau mit einem Messer getötet haben. Er wurde vorläufig festgenommen und befindet sich derzeit in polizeilichem Gewahrsam.

Bild des Einsatzes am Montagmorgen in Oberzwehren an der Straße Am Steinbruch.

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst seien unmittelbar nach Oberzwehren geeilt, hieß es von der Polizei. Ein Arzt konnte aber nur noch den Tod der Frau feststellen.

Bis zur Mittagszeit sei die Spurensicherung am Tatort an der Straße Am Steinbruch tätig gewesen, um Beweise zu sichern und Nachbarn zu befragen. Am Nachmittag wiesen nur noch das Polizeisiegel an der Wohnungstür und Blutspuren unmittelbar davor auf die Beziehungstat hin, die sich wenige Stunden zuvor in der Wohnung abgespielt haben muss.

Am Montag wollte die Polizei keine weiteren Informationen zur Tat und zum Motiv des Mannes bekannt geben. Für Dienstag wurde eine Presseerklärung zusammen mit der Staatsanwaltschaft Kassel angekündigt.

Nachbarn wollten sich gegenüber der HNA nicht weiter zum Geschehen äußern. Man habe nichts weiter mitbekommen, nur Polizei und Krankenwagen vor dem Haus stehen sehen. „Da war ordentlich was los und die sind einige Stunden geblieben“, sagt eine Anwohnerin. Aber hier kümmere sich auch niemand so wirklich um den anderen. Jeder mache sein Ding.

Frau tot in Kasseler Wohnung gefunden

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Hier der Einsatzort:

Rubriklistenbild: © Lenard M. Schönauer

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.