Neue Betrugsmasche

Trickdiebe geben sich als Mitarbeiter der Sparkasse aus

Oberzwehren. Eine 86-jährige Frau ist am Montagabend von Trickdieben in Oberzwehren bestohlen worden. Die Täter hätten sich an der Tür der Frau als Sparkassenmitarbeiter ausgegeben.

Mit dieser in Nordhessen neuen Masche erbeuteten sie das Portemonnaie der Rentnerin.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner klingelte es gegen kurz vor 20 Uhr an der Wohnungstür der Frau. Die beiden etwa 20 bis 30 Jahre alten Männer gaben sich als Sparkassenmitarbeiter aus und berichteten von einem neuen Gesetz, an das die 86-Jährige nun gebunden sei. Angeblich sehe das Gesetz vor, dass alle Bürger ab sofort eine gewisse Bargeldsumme zu Hause bereithalten müssen.

Komplize im Wohnzimmer

Damit das Geld gegen Diebe geschützt sei, solle an alle Haushalte Tresore geliefert werden. Die Kosten sollen die Banken und Sparkassen tragen. Die Mitarbeiter seien nun zu Informationszwecken unterwegs und prüfen mögliche Standorte für die Tresore. Die 86-Jährige, die keinen Argwohn hegte, ließ die angeblichen Sparkassenmitarbeiter in ihre Wohnung und zeigte im Schlafzimmer mögliche Tresorstandorte. Der zweite Mann wartete dabei im Wohnzimmer. Mit dem Hinweis, am nächsten Tag den Tresor zu liefern, verließen die beiden Männer die Wohnung.

Nur kurze Zeit später bemerkte die 86-Jährige, dass ihr Portemonnaie aus der Handtasche im Schlafzimmer fehlte und informierte die Polizei. Einen genauen Überblick über möglicherweise weitere fehlende Wertgegenstände hat die Seniorin bislang nicht.

Die Frau konnte die beiden Männer nur sehr vage beschreiben. Sie sollen beide zwischen 20 und 30 Jahren alt sein und Deutsch ohne Akzent gesprochen haben. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.