Polizei fasste Einbrecher-Duo

Kassel. Einem aufmerksamen Ehepaar ist es zu verdanken, dass am Donnerstagabend zwei mutmaßliche Einbrecher gefasst wurden. Sie stehen im dringenden Verdacht, in ein Reihenhaus in Kirchditmold eingebrochen zu haben. Die beiden 27 und 36 Jahre alten Männer hielten sich zudem offenbar illegal in Deutschland auf. Nach Informationen der HNA soll es sich um zwei Albaner handeln.

Der Spurenlage zufolge hatten die Täter gegen 17.15 Uhr die Tür des Reihenhauses an der Weimersgasse aufgebrochen, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Sie durchsuchten alles nach Wertsachen und flüchteten mit Geld in ausländischer Währung und einem noch originalverpackten Parfümfläschchen durch ein Fenster in den Garten und von dort über eine Treppe in Richtung Brunnenweg.

Ein Ehepaar - bei dem selbst schon einmal eingebrochen wurde - schöpfte beim Anblick der beiden eilig die Treppe herunterrennenden Männer verdacht und alarmierte die Polizei. Mehrere Funkstreifen schwärmten zur Fahndung aus.

In der Mergellstraße gelang es einem Beamten zunächst, den 27-Jährigen festzunehmen. Der 36-jährige Mittäter wurde kurz darauf an der Berliner Brücke entdeckt. Beim Anblick des Polizeiwagens rannte er achtlos über die Straße, stieß dort mit einem Auto zusammen, dessen Fahrer eine Vollbremsung machen musste, und verursachte weitere Bremsmanöver von Autofahrern. Nach kurzer Verfolgung schnappten die Beamten den Mann. Er war unverletzt.

Als auf dem Revier dann der Einbruch bekannt wurde und bei den Tätern das Geld und das Parfüm gefunden wurde, zogen die Ermittler den naheliegenden Schluss. Die beiden Verdächtigen hatten auf dem Revier keinerlei Angaben gemacht - auch nicht zu ihrer Identität. Diese konnten die Beamten jedoch klären. Da die beiden Albaner in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, müssen sie sich nicht nur wegen des Einbruchs, sondern auch wegen Verdacht des illegalen Aufenthalts verantworten. Am Freitag wurden sie einem Haftrichter vorgeführt.

Die Ermittler bitten um Hinweise von weiteren Zeugen, die die beiden dunkel gekleideten Männer mit weißen Turnschuhen während ihrer Flucht beobachtet haben. Auch betroffene Autofahrer werden gebeten, sich zu melden. (rud)

Hinweise: Tel. 0561/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.