Informationen zu Verkehrssicherheit und Schutz vor Diebstahl

Polizei gibt Tipps rund ums Rad

Kassel. In den Sommermonaten fahren viele Menschen Fahrrad – auf dem Weg von und zur Arbeit, aber auch nach Feierabend. Die Polizei hat Tipps veröffentlicht, wie Radfahrer sicher durch die Saison kommen und ihr Fahrrad vor Diebstahl schützen können.

Verkehrssicheres Fahrrad

Nicht nur Autos, auch Fahrräder und E-Bikes müssen verkehrssicher sein. Oftmals hapert es vor allem an der Beleuchtung. Ein Dynamo ist inzwischen nicht mehr zwingend vorgeschrieben, auch Lampen mit Akku- oder Batteriebetrieb sind zulässig. Pflicht sind eine Lampe und ein weißer Reflektor vorne sowie ein Rücklicht mit rotem Rückstrahler und ein zusätzlicher roter Reflektor hinten. Auch Speichenreflektoren sind Pflicht.

Verhalten im Verkehr

Auch für Radfahrer gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Das heißt: Ampeln nur bei Grün überqueren. Weitere Empfehlungen der Polizei:

• Fahrradhelm tragen. Er schützt bei Unfällen vor schweren Kopfverletzungen.

• Achtung wegen des toten Winkels. Von abbiegenden Fahrzeugen können Radfahrer übersehen werden. Grundsätzlich sollte man immer auch mit Fehlern anderer Verkehrsteilnehmer rechnen und im Zweifel nicht auf sein „Recht“ bestehen.

• Beim Radfahren zur eigenen Sicherheit keine Musik über Kopfhörer hören.

• Vorsicht vor Fahrzeugen an Grundstückseinfahrten.

• Helle Kleidung oder Warnwesten sorgen dafür, dass Radfahrer besser erkennbar sind. Es empfiehlt sich, auch bei Tag mit eingeschaltetem Licht zu fahren.

• Auf gemeinsamen Rad- und Fußwegen Rücksicht auf Fußgänger als die „schwächeren Verkehrsteilnehmer“ nehmen.

Schutz vor Diebstahl

2015 wurden 823 Diebstähle in Kassel bei der Polizei angezeigt – die Zahlen sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Daher sollten gerade Radfahrer mit hochwertigen Fahrrädern ihr Eigentum gut sichern.

• Hochwertige Schlösser verwenden (massive Bügel- oder Panzerkabelschlösser).

• Fahrrad an festen Gegenständen wie Laternen oder fest montiertem Fahrradständer anschließen.

• Beim Abstellen im Haus auf verschlossene Haustür bzw. gut gesicherten Kellerverschlag achten.

• Daten des Fahrrads (Hersteller, Typ, individuelle Rahmennummer) am besten in einem Fahrradpass festhalten und ein Foto des Fahrrads machen. Es gibt auch eine Fahrradpass-App der Polize

Informationen gibt es auch im Polizeiladen an der Wolfschlucht 5 und im Internet unter www.polizei-beratung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.