Mit 4,3 Promille: Autofahrer rammt anderen Wagen

Kassel. Ein 32-jähriger Autofahrer hat am Mittwoch in einer Tiefgaragenausfahrt in der Innenstadt einen entgegenkommenden Wagen gerammt und ist anschließend geflüchtet.

Über das Kennzeichen ermittelten die Beamten den Verursacher allerdings kurze Zeit später. Der Mann war laut Polizeisprecher Torsten Werner sehr stark alkoholisiert: Er blies beim Atemalkoholtest einen Wert von 4,3 Promille. 

Das Unfallopfer, eine 30 Jahre alte Autofahrerin aus Ahnatal, sagte aus, dass sie gegen 12 Uhr von der Hedwigstraße in die Tiefgarage des City Point am Königsplatz einfuhr. Plötzlich sei ihr bei der Abfahrt ein schwarzer Passat auf ihrer Spur entgegengekommen. Trotz ihres Ausweichmanövers rammte der Passat ihren VW Polo und fuhr anschließend, ohne zu stoppen, in Richtung der Lutherstraße davon. Die 30-Jährige und ihre Mitfahrerin merkten sich das Kennzeichen des flüchtenden Autos.

Eine zur Halteranschrift entsandte Funkstreife entdeckte dort den Unfallwagen und den 32-jährigen Besitzer. Der Wagen war auf der gesamten Fahrerseite beschädigt, der 32-Jährige hatte eine Alkoholfahne. Leicht lallend räumte der Verursacher zwar den Unfall ein, einen Alkoholverstoß jedoch nicht.

Er gab vor, zur Unfallzeit vor rund 45 Minuten stocknüchtern gewesen zu sein. Die Wahrnehmungen der Beamten deuteten jedoch auf eine andere Version hin. Darauf räumte der 32-Jährige ein, erst nach dem Unfall eine Flasche Weinbrand und mehrere Bier getrunken zu haben. Ein Atemalkoholtest mit 4,3 Promille auf der Dienststelle stützte jedoch nicht die Aussage des Alkoholisierten, sondern die Vermutung der Beamten. Ein Arzt nahm dem 32-Jährigen schließlich Blutproben ab.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.