„Kasseler Gesundheitstage“ heißen jetzt „Gesundheitstage Nordhessen“

Die Region mit im Boot

Finden seit 2003 in der Kasseler Stadthalle statt: Die Gesundheitstage locken jährlich rund 10 000 Besucher an. Foto:  privat/nh

Kassel. Diese Namensänderung soll ein Signal sein und eine deutliche Positionierung: Die jährlich in der Stadthalle stattfindenden Kasseler Gesundheitstage heißen künftig Gesundheitstage Nordhessen. Das hat der Aufsichtsrat der Regionalmanagement Nordhessen GmbH in dieser Woche entschieden.

So solle die erfolgreiche Veranstaltung, die jedes Mal rund 10 000 Besucher anzieht, noch mehr eine Plattform für die Region als eine der stärksten Gesundheitsstandorte in Deutschland sein, betont Regionalmanager Holger Schach. Indem man die Region auch namentlich mit ins Boot hole, trage man der Bedeutung und Kompetenz einzelner Standorte wie Bad Wildungen als bundesweit zweitstärkster Kurort Rechnung.

Mit über 100 Klinikeinrichtungen, etwa 1500 Praxen und insgesamt 65 000 Beschäftigten sei der Gesundheitssektor eine der tragenden Säulen der nordhessischen Wirtschaft. Das spiegelten die Gesundheitstage mit jeweils rund 140 Ausstellern bereits jetzt wider. Und man hoffe, dass künftig noch mehr Aussteller aus der gesamten Region die Gesundheitstage als Plattform nutzen. „Wir hatten in der Vergangenheit mehrfach Anfragen von Firmen aus Nordhessen, die sich unter einem anderen Namen gerne beteiligt hätten“, sagt Projektleiterin Bettina Ungewickel.

Das Logo bleibt

Während das von Karl Oskar Blase entwickelte Logo der Gesundheitstage erhalten bleibt, werden sich Internetadresse und Homepage ändern: siehe unter www.nordhessen-gesundheit.de

„Das Konzept der Gesundheitstage trägt nach wie vor“, ist Ideengeber und wissenschaftlicher Leiter Prof. Hansjörg Melchior überzeugt. Die Aufklärung der Bevölkerung über gesundheitliche Risiken, Möglichkeiten der Prävention und Früherkennung sowie medizinische Fortschritte stehe dabei im Vordergrund. Darüber hinaus werden Mitarbeitern in medizinischen Berufen zahlreiche Fortbildungen (allein in diesem Jahr gab es 77 Vorträge) geboten und kann sich die regionale Gesundheitsindustrie präsentieren.

Die nächsten Gesundheitstage finden unter neuem Namen am 18. und 19. März 2016 statt. Dabei werde die Familiengesundheit besonders im Fokus stehen, kündigten die Veranstalter an. (hei)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.