Zwölfter Fall seit Dezember

Brandserie geht weiter: Zündelei an Kastenwagen in Rothenditmold

+
Vorderreifen geschmolzen: An dem Ford Transit, der an der Witzenhäuser Straße abgestellt war, richtete ein Brandstifter Schaden in Höhe von 2000 Euro an.

Kassel.. Schon wieder ist in Kassel Feuer an einem Auto gelegt worden: In der Nacht zu Mittwoch wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Fahrzeugbrand nach Rothenditmold gerufen.

An einem Ford Transit, der im Kasseler Stadtteil Rothenditmold an der Witzenhäuser Straße/Ecke Holländische Straße geparkt war, stellten die Beamten Brandspuren im Bereich des rechten Vorderrads fest.

„Nur weil das Feuer gegen 2 Uhr von einem Passanten rechtzeitig entdeckt worden war, konnte ein größeres Ausmaß verhindert werden“, sagte Polizeisprecher Torsten Werner. Den Schaden am Reifen und den angrenzenden Fahrzeugteilen beziffert er mit 2000 Euro. Auf dem Reifen fanden die Ermittler der Kasseler Kripo Brandbeschleuniger. Es handelte sich also eindeutig um Brandstiftung.

Damit reiht sich der Fall in eine Serie von Autobränden ein. Seit Dezember ist es der zwölfte Fall, bei dem die Ermittler von vorsätzlicher Brandstiftung ausgehen. Erst in der Nacht zu Dienstag war ein Pkw an der Brentanostraße (Fasanenhof) in Flammen aufgegangen. Das Feuer war auch auf das daneben stehende Fahrzeug übergriffen. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Insgesamt sei bereits Schaden im hohen fünfstelligen Bereich durch die diversen Autobrände entstanden, schätzt Polizeisprecher Werner. Die Ermittler bitten Zeugen um Hinweise. Bisher sind die Brände immer nachts oder in den frühen Morgenstunden gelegt worden. Wer etwas Verdächtiges beobachte, solle im Zweifel eine Streife rufen, so der Polizeisprecher.

In der Nacht zu Mittwoch waren am City-Point (gegen 1 Uhr) und kurz darauf an der Schillerstraße (gegen 2 Uhr) auch zwei Müllcontainer in Brand geraten. Ob die Taten in einem Zusammenhang stehen, ist laut Polizei noch unklar. 

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.