Auftakt am Samstag

Feuerrote Faszination: Technikmuseum zeigt Ausstellung über Feuerwehrgeschichte

Kassel. Das Technikmuseum Kassel zeigt ab Samstag eine Ausstellung über 125 Jahre Feuerwehrgeschichte. Und auf einen Neuzugang ist Günter Burggraf vom Museum besonders stolz.

Auf diesen Neuzugang ist Günter Burggraf vom Technikmuseum Kassel besonders stolz. In der aktuellen Sonderausstellung wird ein bei Henschel gebautes Feuerwehrauto zu sehen sein, das schon 75 Jahre auf dem Buckel hat. Das wurde als Wehrmachtsfahrzeug für den Feldflugplatz in Rothwesten gebaut. Die Lkw-Technik stammt von Henschel, die Feuerwehrausstattung von Magirus in Ulm. „Das ist ein 120 PS starker Benziner, der ganz schnell auf Touren kam“, sagt Burggraf. Die Freiwillige Feuerwehr Ihringshausen hat den super gepflegten Oldtimer zur Verfügung gestellt.

Frühe Feuerwehrtechnik: Diese Handdruckspritze kam ab 1885 in Oberzwehren zum Einsatz.

Das feuerrote Prachtstück gehört zu der Ausstellung, die am Samstag im Technikmuseum an der Wolfhager Straße eröffnet wird. Anlass istder 125. Geburtstag der Kasseler Berufsfeuerwehr, die im Jahr 1891 gegründet wurde. Dafür haben Günter Burggraf (69), der in der Freiwilligen Feuerwehr Oberzwehren aktiv war, und seine Mitstreiter jede Menge interessante Ausstellungsstücke zusammengetragen. Dazu gehört eine der ersten in Kassel gebauten Wasserspritzen aus dem Jahr 1805 und eine auf 14 Meter ausziehbare Leiter, die ab 1926 bei der Feuerwehr in Niederzwehren zum Einsatz kam. Auch Feuerwehruniformen aus verschiedenen Epochen kann man in der Ausstellung sehen.

Teil der Dauerausstellung ist ein kompletter Henschel-Löschzug, der bis in die 1980er-Jahre in Kassel im Einsatz war. Diese Rarität, die nach Einschätzung von Fachleuten in Europa einmalig ist, gehört dem Kasseler Feuerwehrverein. Die Ausstellung wird bis Anfang September zu sehen sein.

Technikmuseum, Wolfhager Str. 109, geöffnet am Wochenende11 bis 17 Uhr, mittwochs bis freitags 14 bis 17 Uhr. Eintritt 5, ermäßigt 2 Euro.

Lexikonwissen: Das Technikmuseum im Regiowiki

Rubriklistenbild: © Hedler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.