Räuber stürmte Spielothek an Wolfhager Straße in Kassel

Rothenditmold. Ein aggressiver Räuber hat in der Nacht zu Samstag die Spielothek an der Wolfhager Straße/Ecke Philippistraße in Kassel überfallen.

Er bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole, erbeutete aber lediglich einen Fünf-Euro-Schein und die Handtasche des Opfers. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Der maskierte Mann war am frühen Samstag gegen 2 Uhr durch den Haupteingang an der Philippistraße in die Spielothek gestürmt. Er ging direkt auf die 50-jährige Kassiererin zu, richtete eine schwarze Pistole auf sie und forderte in bedrohlichem Ton „Geld, Geld, Geld“. Zudem schlug und trat er auf die Mitarbeiterin ein.

Als der Räuber feststellte, dass die Kasse bereits leer war, griff er nach einem Fünf-Euro-Schein, der zusammen mit der hellgrauen Handtasche der Frau in einem Regal lag und flüchtete über den Notausgang zur Wolfhager Straße, wie Polizeisprecher Torsten Werner berichtet. Die Kassiererin wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Gäste waren zur Tatzeit nicht im Lokal.

Täterbeschreibung: 1,90 Meter groß, kräftig, 30 bis 40 Jahre alt, dunkle Augen, hellbraune Haut, bekleidet mit dunklem Kapuzenshirt, maskiert mit dunklem Schal. Er soll Deutsch mit südländischem Akzent gesprochen haben.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © pr

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.