Die schönsten alten Gemäuer von Nordhessen

Grimmheimat präsentiert Film über Burgen und Schlösser

Kassel. Es sind nur 90 Sekunden, doch die stecken voller Sehnsucht und Geschichte: Die Grimmheimat Nordhessen hat einen Film über die Burgen und Schlösser der Region produziert.

Der eineinhalb Minuten lange Film soll bei Einheimischen und Gästen das Interesse an den historischen Wahrzeichen der Region wecken und Lust auf einen Besuch machen. Er ist ab sofort über www.grimmheimat.de sowie über Youtube und Facebook abrufbar.

Zu sehen sind überwiegend Luftaufnahmen von den Schlössern, Burgen und Burgruinen der Region. Der Vorteil: Aus der Vogelperspektive sind die Bauwerke in Gänze zu sehen, die häufig beeindruckende Lage und der bauliche Umfang werden so deutlich.

„Weil es sich um einen kurzen Imagefilm handelt, sind natürlich nicht alle Burgen und Schlösser in Nordhessen zu sehen“, sagt Ute Schulte, Leitung Tourismus beim Regionalmanagement, das die Region als Grimmheimat touristisch vermarktet. Es sei aber auch eher darum gegangen, den Facettenreichtum der heimischen Burgen und Schlösser abzubilden: Vom märchenhaften Barockschloss über die wehrhafte Burganlage bis hin zur verwunschenen Ruine.

Weitere Informationen zu den Burgen und Schlössern gibt es hier oder in einer aktuellen Broschüre, die in den Tourist-Informationen der Region erhältlich ist.

Rubriklistenbild: © Paavo Blåfield/regionnordhessen.cleop.com

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.