17-Jährige unsittlich berührt

Sexualdelikt in Kassel: Anklage konnte nicht zugestellt werden

Kassel. Die Polizei hat einen 23-jährigen Mann am Freitagabend in Kassel festgenommen, der wegen eines Sexualdelikts per Haftbefehl gesucht wurde.

Er wird verdächtigt, sich am 10. Oktober vergangenen Jahres vor einer 17-Jährigen in einer Straßenbahn in Kassel entblößt und sie auch angefasst zu haben.

Eine Anklageschrift konnte dem 23-Jährigen nicht zugestellt werden, weil er untergetaucht war. Der junge Mann, der aus Somalia stammt, wohnte laut Oberstaatsanwalt Dr. Götz Wied, Sprecher der Staatsanwaltschaft Kassel, kurzfristig in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber.

Die HNA hatte vor knapp einem Jahr darüber berichtet, dass die 17-Jährige an einem frühen Samstagmorgen gegen 5 Uhr an der Haltestelle Kirchweg (Wehlheiden) in die Straßenbahn gestiegen war, um in Richtung Innenstadt zur Arbeit zu fahren. Der Mann, der vorher vermutlich schon in der Bahn gesessen hatte, habe sich in ihre Nähe gesetzt und schließlich vor ihr seine Hose geöffnet.

Zudem habe er sie am Oberkörper und am Gesäß berührt, sodass die Jugendliche sich etwa in Höhe der Haltestelle Arnimstraße in den vorderen Bereich der Bahn begab. An der Endhaltestelle Ihringshäuser Straße stieg die 17-Jährige dann gegen 5.30 Uhr aus, wobei der Mann ihr zunächst gefolgt sei. Allerdings stieg die junge Frau dann zu einer Bekannten ins Auto und sie fuhren davon.

Laut Staatsanwaltschaft habe die 17-Jährige den 23-Jährigen später wiedererkannt. Zudem habe man bei den Ermittlungen auf Bilder aus der Überwachungskamera der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) zurückgreifen können. Der Mann habe die Tat bestritten, nachdem man ihn mit den Anschuldigungen konfrontiert hatte.

Die Anklageschrift wegen des Verdachts einer exhibitionistischen Handlung und der versuchten sexuellen Nötigung habe ihm im März nicht zugestellt werden können. Daraufhin sei ein Haftbefehl gegen den 23-Jährigen erlassen worden. Dieser wurde am vergangenen Freitag vollstreckt, nachdem Beamte den 23-Jährigen bei einer Personenkontrolle auf einem Spielplatz hinter der Hauptpost an der Unteren Königsstraße erwischt hätten. Der 23-Jährige wurde festgenommen und sitzt nun in der Justizvollzugsanstalt Kassel I in Wehlheiden in U-Haft.

Rubriklistenbild: © Archivbild

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.