Dr. Siegfried Schomburg tot

Ehemaliger Werkleiter von Mercedes-Benz Kassel gestorben

Siegfried Schomburg

Kassel. Der frühere kaufmännische Leiter des Mercedes-Benz-Achsenwerks in Kassel, Dr. Siegfried Schomburg, ist bereits vor knapp zwei Wochen im Alter von 86 Jahren gestorben.

Der Diplom-Kaufmann und promovierte Politologe bekleidete diesen verantwortlichen Posten insgesamt 17 Jahre lang.

Seit 1976 in Kassel

Schomburg wurde 1930 in Schwelm im westfälischen Ennepe-Ruhr-Kreis geboren, studierte und promovierte in Köln und kam 1959 zum Daimler-Konzern. Nach mehreren Führungspositionen an verschiedenen Standorten wechselte er im Jahr 1976 nach Kassel, wo er bis zu seiner Verabschiedung in den Ruhestand im Jahr 1993 blieb.

In dieser Zeit investierte der Stuttgarter Autobauer mehrere Hundert Millionen Euro in das Werk Kassel.

Schomburg wird als ruhig und versöhnlich, aber auch als zupackend beschrieben. Ein Vorstandsmitglied bezeichnete ihn bei dessen Verabschiedung als „Außenminister des Werks“. Der Betriebsrat betonte damals, dass sich Schomburg stets für die Belange der Belegschaft eingesetzt habe.

Der Verstorbene war aber zudem auch ehrenamtlich aktiv. Im Jahr 1978 wurde er in den Vorstand der Bezirksgruppe Nordhessen der Metall- und Elektro-Unternehmen (M+E) gewählt.

Von 1980 bis 1993 war er Vize-Vorsitzender, ab 1986 auch Mitglied des Tarifausschusses des Landesverbands Hessenmetall.

Außerdem engagierte er sich im Beirat der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), in den Jahren von 1988 bis 1992 war er dessen Vorsitzender.

Zusätzlich war Schomburg viele Jahre als ehrenamtlicher Finanzrichter sowie im Steuerausschuss der IHK tätig.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.