Aufruf der Stadt Kassel - Jeder Radkilometer zählt

Bundesweiter Wettbewerb: Kasseler sollen fürs Klima radeln

+
Einfach mal umsteigen: Beim Sattelfest am vergangenen Wochenende entstand diese Aufnahme in Wolfsanger. Jetzt macht Kassel beim bundesweiten Wettbewerb Stadtradeln mit.

Kassel. Die Konkurrenz ist groß, denn beim bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ machen 500 Kommunen mit. Auch die Stadt Kassel ruft dazu auf, für drei Wochen im September möglichst oft das Fahrrad zu nutzen.

„Jeder gefahrene Kilometer zählt“, sagt Verkehrs- und Umweltdezernent Christof Nolda (Grüne).

Je mehr Menschen in Kassel mitmachen, um so größer sind die Chancen der Stadt auf ein gutes Abschneiden. Der Starttermin am 2. September zum Ende der Sommerferien sei bewusst gewählt, damit auch möglichst viele Schüler teilnehmen, sagt Schuldezernentin Anne Janz (Grüne). Ziel sei es, dass alle weiterfühenden Schulen der Stadt an dem Wettbewerb Schulradeln teilnehmen. Zusammen mit Lehrern und Eltern können die Schüler Kilometer für beide Wettbewerbe sammeln. Dabei gilt nicht nur der Schulweg, sondern jede andere mit dem Fahrrad zurückgelegte Strecke.

Mit der Kampagne soll ähnlich wie beim gerade laufenden Wettbewerb „Mit dem Fahrrad zur Arbeit“ für Klimaschutz und umweltfreundliche Mobilität geworben werden. Das Fahrrad sei das gesündeste und kostengünstigste Verkehrsmittel und gerade bei den im Schnitt nur kurzen Fahrten in der Stadt unschlagbar, so die Initiatoren.

Beim Stadtradeln kann jeder mitmachen, der in Kassel wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule beziehungsweise Hochschule besucht. Um teilzunehmen, müssen Teams gebildet werden, die aus mindestens zwei Radfahrern bestehen. Einzelteilnehmer können sich auch der stadtweiten Mannschaft „Offenes Team Kassel“ anschließen. Für die Wertung zählen alle zwischen dem 2. und 22. September geradelten und dokumentierten Kilometer.

Zu gewinnen gibt es in den verschiedenen Wertungsklassen Fahrradreisen, Elektro- und konventionelle Räder, Zubehör und Literatur zum Thema. Zu den ersten Teilnehmern, die sich angemeldet haben, gehören neben Kassels Fahrradbeauftragter Anne Grimm auch die Dezernenten Anne Janz und Christof Nolda.

Kontakt und Anmeldung auf dem Stadtportal.

Weitere Infos auf www.stadtradeln.de und www.schulradeln.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.