Stadtfest: Wetter drückte auf die Besucherzahl

Kassel. Geschätzte 350.000 Besucher haben nach Angaben der Kassel Marketing GmbH beim viertägigen Stadtfest über Pfingsten mitgefeiert.

Wetterbedingt seien es etwa 50.000 Gäste weniger als im Vorjahr gewesen. Das berichtete Marketing-Geschäftsführer Andreas Bilo. Dennoch sei man als Veranstalter sehr zufrieden. „Es war ein stimmungsvolles und vor allem friedliches Stadtfest.“

Glühwein statt Bier

Nach Bilos Einschätzung ist das Konzept, ein vielfältiges Angebot für jedes Alter vorzuhalten, voll aufgegangen. Nach dem sehr starken Auftakt am Freitagabend habe es leider am Samstagabend eine „kleine Delle“ gegeben. Bei lediglich fünf Grad hätten manche Stand- und Pils-Betreiber von Bier auf Glühwein umgestellt.

Zufriedenstellend falle die Bilanz auch für die erstmals vertretene Streetfood Karawane und die größer ausgefallene Junge Kunst Bühne am Friedrichsplatz aus. Beide Veranstaltungen seien bei den Besuchern gut angekommen. Gut - wenn auch nicht so gut, wie im Vorjahr - sei das Weindorf angenommen worden. Wie erwartet, sei das meistbesuchte Konzert das der Gruppe Stanfour gewesen. Dazu seien etwa 4000 Menschen am Sonntagabend vor das Rathaus gekommen.

Aller Voraussicht nach müssen sich die Kasseler nun auf eine zweijährige Stadtfest-Pause einstellen. Im Jahr 2017 fällt das Stadtfest wegen der documenta 14 aus, 2018 stehen die Bauarbeiten an der Oberen Königsstraße an. Ob es eine alternative Form des Stadtfestes unter Aussparung der Oberen Königsstraße geben könne, müsse noch geklärt werden, so Bilo. Nun wolle man aber erst einmal das Stadtfest 2016 auswerten.

Vier Schlägereien

Zwei Körperverletzungen, vier Schlägereien, einige wenige sonstige Hilfeleistungen: So lautete am Montagmittag die Bilanz der Polizei über die Einsätze der Beamten beim Kasseler Stadtfest 2016. „Es war insgesamt sehr überschaubar und ein sehr ruhiger Verlauf“, sagte der Erste Polizeihauptkommissar Franz Skubski auf Anfrage.

Weder größere Zwischenfälle noch Sachbeschädigungen habe es gegeben. Von einem eher ruhigen Dienst an den vier Stadtfest-Tagen und vor allem auch -abenden berichteten auch die Einsatzkräfte des DRK aus Stadt und Kreis Kassel.

Stadtfest in Kassel: Impressionen vom Montag

Stadtfest in Kassel: Impressionen vom Sonntag

Kasseler Stadtfest zur blauen Stunde

Kasseler Stadtfest: Impressionen vom Samstag

Kasseler Stadtfest: So war der Freitag

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.