1. Startseite
  2. Kassel

Stavo gibt Geld für Erhalt der Kasseler Freibäder frei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Freibad Wilhelmshöhe

Kassel. Mit einhelliger Mehrheit bei Enthaltung der Linken hat am Montagabend die Stadtverordnetenversammlung für den Erhalt der Freibäder in Bad Wilhelmshöhe und Harleshausen gestimmt.

Nach einem monatelangen Streit um die Zukunft der Bäder hatten sich SPD und Grüne auf einen gemeinsamen Antrag geeinigt. Das Konzept sieht vor, dass für den Erhalt der

Lesen Sie auch

- Café-Sanierung: Förderverein Freibad Wilhelmshöhe will im Frühjahr 2014 loslegen

- Freibäder: Wilhelmshöhe und Harleshausen sollen erhalten bleiben

Bäder jeweils 3,3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt wird.

Zunächst soll im Jahr 2015 mit der Erneuerung des Bads in Harleshausen begonnen werden, ein Jahr später soll Bad Wilhelmshöhe folgen.

Die Städtischen Werke sollen Harleshausen vorfinanzieren. Für die Finanzierung von Bad Wilhelmshöhe sei Voraussetzung, dass die Haushalte 2013 und 2014 ein ordentliches Ergebnis haben. (use)

Auch interessant

Kommentare