Kommentar

Brand in Kasseler Kita: Besonders wachsam sein

In der Kasseler Südstadt hat wieder ein Brandstifter zugeschlagen: An der Kindertagesstätte Landaustraße wurde die Holzfassade in Brand gesteckt. Ein Kommentar von Jan Schlüter.

Wie verrückt, krank oder betrunken muss man sein, vorsätzlich eine Kindertagesstätte anzuzünden? Das haben sich viele gefragt, als sie von dem nächtlichen Brand hörten.

Es bleibt vorerst eine Frage ohne Antwort. Die Kasseler Südstadt ist plötzlich zu einem unruhigen Pflaster geworden. Erst brennen Container, dann Autos und schließlich ein Haus. Bisher sind keine Menschen ernsthaft zu Schaden gekommen. Aber wer will schon ausschließen, dass bei dem nächtlichen Zündeln nicht auch ein Mensch sterben kann. Woher wollte der mutmaßliche Täter denn wissen, dass in der Kita nicht zufällig Kinder mit Betreuern übernachten?

Jetzt ist es Sache der Polizei, den oder die Täter aufzuspüren. Und für alle Bewohner gilt es, besonders wachsam zu sein. Wer etwas Verdächtiges bemerkt, sollte unbedingt die Polizei benachrichtigen. Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig anrufen.

Das ist weder Bespitzeln noch Denunziantentum, sondern ein Gebot des menschlichen Miteinanders.

Lesen Sie auch:

-Betrieb in Kita Landaustraße ist durch Brand nicht gefährdet

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.