Standort Vorderer Westen wird verkauft

Gartenbau-Sozialversicherung in der Südstadt: Neubau für 400 Mitarbeiter

Wird erweitert: Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau an der Frankfurter Straße (schräg gegenüber vom Auestadion) plant einen Neubau. Dieser soll hinter dem bestehenden Flügel an der Frankfurter Straße entstehen. Fotos: Ludwig

Kassel. Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) erweitert ihren Bürokomplex an der Frankfurter Straße um einen Neubau für 400 weitere Mitarbeiter.

Der Gebäudetrakt entsteht auf einer unbebauten Wiese hinter dem Flügel an der Frankfurter Straße 126. In das Gebäude sollen die Mitarbeiter umziehen, die ihre Arbeitsplätze bei der Sozialversicherung bislang in fünf kleineren Gebäuden im Vorderen Westen haben. Diese Standorte in dem attraktiven Wohnviertel (Luisen-/ Murhard-/ Goethestraße) sollen verkauft werden.

Zur Höhe der Investition macht die Sozialversicherung keine Angaben. Die Planungen für das Neubauprojekt sind weit gediehen. Der Bebauungsplan wurde bereits geändert. Noch muss aber das Bundesversicherungsamt die Investition genehmigen.

Auf HNA-Anfrage teilte das Bundesversicherungsamt mit, dass die Genehmigung „voraussichtlich in Kürze“ erteilt werde. Im September habe der Sozialversicherungsträger fehlende Unterlagen nachgereicht. Erst wenn die Genehmigung in Kassel vorliegt, ist klar, wann mit den Bauarbeiten begonnen werden kann.

Neubau mit gleicher Länge

Der Neubau wird genauso lang, aber etwas niedriger als der parallel stehende Gebäudeflügel an der Frankfurter Straße werden. Er entsteht in Nachbarschaft zum Kleingartenverein des Naturheilvereins Kassel 1891.

Bereits jetzt arbeiten 650 Mitarbeiter in dem großen Komplex an der Frankfurter Straße/ Ecke Bosestraße. Zukünftig werden es dann über tausend sein.

Die SVLFG ist zuständig für die landwirtschaftliche Unfallversicherung, Alterssicherung der Landwirte und die landwirtschaftliche Kranken- und Pflegeversicherung. Die früheren landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften wurden 2013 in die neue Organisation integriert, bei der über 1,5 Millionen Unternehmen Mitglied sind. Die Hauptverwaltung steht in Kassel an der Weißensteinstraße am Rammelsberg.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.