Wieder mit beliebter Mittelalterausstellung

Herbstausstellung in den Messehallen eröffnet am Samstag

+
Alles muss glänzen: Volkert Merlin Dohrmann zeigt eine der Ritterrüstungen in der Mittelalterausstellung. In diesem Jahr ist auch erstmals ein Wikingerlager zu sehen.

Kassel. Baumschmuck, Weihnachtspostamt, Handwerkerfreuden und ein Wikingerlager. Am Samstag eröffnet in den Messehallen die Herbstausstellung.

Auch in diesem Jahr wird es wieder die beliebte Mittelalterausstellung geben, die bereits in den vergangenen Jahren viele Besucher begeistert hat. „Neu in diesem Jahr ist allerdings, dass es erstmals ein Wikingerlager geben wird“, sagt Barbara Martin, die für die Organisation des historischen Spektakels in den Hallen 8 und 9 verantwortlich ist.

Im Wikingerlager wird gezeigt, wie die Menschen gelebt haben, auch Fundstücke und Replikate aus der Zeit sind zu sehen. Ein besonderes Highlight ist laut Martin eine Wikingerhochzeit, die jeden Mittag gezeigt wird. Außerdem dürfen natürlich auch Kampfszenen und eine Händlergasse mit Leckereien aus der Zeit von 500 bis 1500 nicht fehlen. Außerdem gibt es verschiedene Musikgruppen, die mittelalterliche Musik spielen.

In der weihnachtlich geschmückten Halle können Kinder einen Brief an das Christkind schreiben. „Wir leiten alle Briefe weiter, damit sie auch pünktlich kurz vor Weihnachten noch beim Christkind ankommen“, sagt Bettina Richter.

In Halle 1 und 2 finden Handwerker alles, was sie brauchen, um die heimische Wohnung zu verschönern. Auch zahlreiche Ideen für die Herbstdekoration lassen sich mit nach Hause nehmen. In den Hallen 3 und 4 findet man nützliche Dinge für den Haushalt wie Staubsauger, Pfannen und Reinigungsmittel.

Wer selbst kreativ werden will kann das bei verschiedenen Angeboten, beispielsweise gibt es eine Nähwerkstatt und einen Workshop, in dem man lernt, besonders schöne Weihnachtskarten zu schreiben. Auch Pralinen können selbst hergestellt werden. www.herbst-ausstellung.de

Weihnachtsstimmung: Bettina Richter hängt die letzten Kugeln an den Baum in der Weihnachtshalle.

Eintritt

Die Herbstausstellung in den Messehallen ist von Samstag, 29. Oktober, bis Sonntag, 6. November täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Schwerpunkte sind die Sonderausstellung „Lebendiges Mittelalter“, die Weihnachtshalle und der Kultur-Herbst.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene sechs Euro, ermäßigt fünf Euro. Das Nachmittagsticket, das ab 14.30 Uhr gültig ist, kostet vier Euro. Der Preis für die Familienkarte für zwei Erwachsene und ein bis vier Kinder beträgt zehn Euro. Kinder (sieben bis 14 Jahre) zahlen zwei Euro. Schulklassen zahlen ebenfalls je Kind (síeben bis 14 Jahre) zwei Euro. Für Kinder bis sechs Jahre ist der Eintritt frei. Für Kinder gibt es eine kostenfreie Betreuungsmöglichkeit. (kme)

Mit Bus und Bahn zur Herbstausstellung

Wer mit Bus und Bahn zur Herbstausstellung fahren möchte hat folgende Möglichkeiten:

Aus der Innenstadt: 

• Tram 5/6 und mit der Linie RT5 bis Auestadion, von dort mit Bus 25 Lindenberg

Vom ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe:

• RT5 bis zum Auestadion, dort weiter mit Bus 25

• Tram 1, 3 oder 7 bis Haltestelle Kirchweg, dann in Bus 25 Richtung Lindenberg

• Bus 500 bis Auestadion, weiter mit Bus 25

Ab Hauptbahnhof: 

• Alle Buslinien Richtung Königsplatz/Mauerstraße, dann Umstieg in die Tram 5 oder 6 bis Auestadion und weiter mit Bus 25

• RT5 bis Auestadion, weiter mit Bus 25 Messehallen

Vom Auedamm: 

• Bus 16 bis Damaschkebrücke, dann 500 Meter Fußweg.

Ausstieg mit dem Bus 25 ist die Haltestelle „Messehallen“. Taktung: 

• Bus Linie 25 - Wochentags, Samstag und Sonntag (11.30 - 19.30 Uhr) im 30 Minuten Takt

• Bus Linie 16 - Tagsüber alle 30 Minuten

• Bus Linie 500 - Wochentags alle 60 Minuten, Samstag und Sonntag alle 120 Minuten

• Tram Linie 5/6 - Wochentags 7,5 Minuten Takt, Samstag und Sonntag alle 15 Minuten

• Regio-Tram 5 - Tagsüber Im 30 Minuten Takt. Sonntags alle 60 Minuten

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.