Mit Leichtigkeit und Leidenschaft

Holiday on Ice gastiert mit "Passion" in der Kasseler Eissporthalle

Der Star der Show: Die fünffache Deutsche Meisterin im Eiskunstlauf Anette Dytrt ist bei Holiday on Ice dabei. Fotos: Hedler
+
Der Star der Show: Die fünffache Deutsche Meisterin im Eiskunstlauf Anette Dytrt ist bei Holiday on Ice dabei.

Kassel. Es herrscht Stille in der Eissporthalle. Vor dem Bild einer romantischen Vollmondnacht taucht auf dem Eis eine schmächtige blonde junge Frau auf. „Als ich zwei Jahre alt war, hat mich mein Vater das erste Mal zum Eislaufen gebracht.“ Sie setzt zum Sprung an, gleitet auf einem Bein über das Eis und dreht kunstvoll Pirouetten.

Mit diesen eindrucksvollen Szenen – gespielt von der fünffachen Deutschen Eiskunstlaufmeisterin Annette Dytrt (31) – startet die Holiday-on-Ice-Show „Passion“. Im Mittelpunkt stehen die Lebensgeschichten der Eiskunstläufer. Sie berichten live oder auf Leinwand über die beschwerlichen Anfänge ihrer Karrieren, über Niederlagen, Verletzungen und Glücksmomente.

Die folgenden Szenen der eineinhalbstündigen Show zeigen, welche Eigenschaften ein Eisläufer braucht: Schönheit, Ehrgeiz, Energie. Eine Männergruppe gleitet voller Leichtigkeit übers Eis, jeder Sprung wird von den knapp 2000 Zuschauern in der Halle mit Applaus belohnt. Anschließend tanzen leicht bekleidete Mädchen in rotem Licht zu Shirley Basseys „Big Spender“ und flirten mit den Männern im Publikum. Kontakt zu den Zuschauern suchen die Eisläufer immer wieder. Zu Beginn reichen die Stars den Gästen die Hände, als kenne man sich. Das kommt an. Schließlich gastiert die Show schon seit Jahrzehnten in Kassel.

Für gute Laune sorgt auch Vintage Vegas, die Band um Ex-Bro’Sis-Star Giovanni Zarrella. Sie singen Swing-Songs, fordern zu Pharell Williams’ Lied „Happy“ zum Mittanzen auf und Zarrella schmeichelt dem Publikum mit Sätzen wie „In Düsseldorf waren die Leute nicht so gut drauf.“

Die Partystimmung flaut wieder ab, als die Eistänzer Pernelle Carron und Lloyd Jones in einem hingebungsvollen Paartanz zeigen, dass die Liebe auch vor Leistungssportlern nicht haltmacht. Von Szene zu Szene werden die Kostüme bunter. Mit Glitzer, Federn und riesigen Flügeln schmücken sich die Künstler, mal orientalisch, mal weht ein Hauch von Lateinamerika. Etwa 300 Kostüme sehen die Zuschauer.

Das Lächeln der Eiskunstläufer wirkt von der ersten bis zur letzten Minute ansteckend. Den einen oder anderen Patzer bei spektakulären Sprüngen machen sie damit schnell wieder wett. Als einige Eisläufer über Rückschläge und ihren großen Durchbruch sprechen, ist die Geschichte auf dem emotionalen Höhepunkt. Annette Dytrt erscheint im weißen Kleid auf der Eisfläche, die blau angestrahlt wie ein ruhiger See erscheint. Mit den Worten „Danke Papa“ sorgt sie für Gänsehaut.

Beim Finale verwandelt sich die Eishalle zu den Klängen vom Grand-Prix-Sigerlied „Euphoria“ mit Feuerwerk und Lichteffekten in einen angesagten Club. Die Zuschauer werden mit einer Frage nach Hause geschickt. „Das ist unsere Leidenschaft. Und was ist deine?“

Spektakuläre Eisshow: Holiday on Ice in Kassel

Hier gibt es die Tickets

Die Eiskunstlauf-Show Holiday on Ice gastiert mit der Show „Passion“ noch bis Sonntag, 7. Februar, in der Kasseler Eissporthalle. Vorstellungen gibt es am Samstag um 15 und um 19 Uhr, am Sonntag um 13 und um 16.30 Uhr. Tickets (ab 29,90 Euro) gibt es an allen HNA-Geschäftsstellen (Kurfürsten-Galerie Kassel) sowie an der Abendkasse der Eissporthalle.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.