Kita Menzelstraße hat einen Anbau für eine zweite Krippengruppe bekommen

Blick ins Grüne: Die beiden Krippenkinder Julian und Tim – hier mit Erzieherin Bahra Laftan – fühlen sich sichtlich wohl in den neuen Räumen in der Kita Menzelstraße. Beim Spielen haben sie einen schönen Blick in die Karlsaue. Foto: Schachtschneider

Kassel. In der Südstadt gibt es Grund zu feiern: Nach einem Jahr Anbau- und Sanierungsarbeiten ist jetzt in der Kita Menzelstraße Platz für eine zweite Gruppe für Kinder unter drei Jahren entstanden.

Die ersten der insgesamt zwölf Kinder der neuen Krippengruppe haben die schönen neuen Räume bereits bezogen.

Die Erweiterung besteht aus einem großzügigen Gruppenraum, der mittels einer mobilen Trennwand in einen Aufenthaltsraum sowie einen Schlafraum getrennt werden kann. Ein großes Fenster gibt den Blick frei auf das Spiel-Areal und die hinter liegende Karlsaue. Eine moderne Küchenzeile dominiert in einem strahlenden Türkis, eine Farbe, die im Haus immer wieder zitiert wird. Ansonsten sind die Farben zurückgenommen. Außerdem ist ein neuer Waschraum mit Toiletten für die Kleinen entstanden. Der Flur wurde verlängert und verbindet jetzt den Neubau mit dem alten Gebäude.

Irina Helfle

Außen setzt sich der Anbau durch seine dunkle Holzfassade ab. Gleichzeitig ist die bestehende Formsprache - etwa in den Fenstern - aufgenommen worden.

Die Gesamtkosten betragen 1,1 Millionen Euro (Neubau: 700.000 Euro, energetische Sanierung: 400.000 Euro). „Das ist eine verhältnismäßig kleine Maßnahme, sagt Axel Jäger, der Leiter des städtischen Hochbauamts: „Aber der Gewinn ist enorm.“

Zeitgleich mit dem Anbau wurde das Gebäude aus den späten 1970er-Jahren energetisch saniert. Fassade und Dach erhielten eine Dämmung aus Mineralwolle, Fenster und Türen wurden ausgewechselt. „Auch die Akustikwerte sind verbessert worden“, so Jäger.

Die Sanierung ist mit Sorgfalt und Liebe fürs Detail realisiert worden. So wurden nicht nur Wickeltische und Sanitäreinrichtungen rückenschonend gebaut, sondern die Türen erhielten Klemmschutz aus Gummi für Kinderfinger.

„Die parallel laufende Umsetzung der Maßnahmen ist bewusst gewählt worden, um den Kinobetrieb nicht zweimal zu belasten“, sagt Bauleiterin Ricarda Barton. Dabei, so geben Kita-Leiterin Gabriele Holz und ihre Stellvertreterin Irina Helfle zu, habe es den Kindern eine Menge Spaß gemacht, die Bauarbeiten zu beobachten. „Wir sind richtig traurig, dass wir keinem Bagger mehr zuschauen können“, sagt Helfle und lacht. Sie und ihre elf Kolleginnen seien sehr angetan von den Veränderungen. „Unsere Kita ist extrem aufgewertet worden“, sagt Gabriele Holz. Bis auf einige Verschönerungen im Außenbereich sind die Arbeiten abgeschlossen.

Am Samstag, 24. September, ab 14 Uhr wird an der Menzelstraße 19 in der Südstadt die Eröffnung gefeiert. Um Anmeldung wird gebeten: 

Kita.menzelstrasse@kassel.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.