Zeugin durchschaut Enkeltrick

Frau verhindert, dass Seniorin 47.000 Euro gestohlen werden

Kassel. Eine aufmerksame Zeugin hat am Montagnachmittag verhindert, dass Betrüger eine 95-jährige Bewohnerin eines Altenheims um 47.000 Euro brachten.

Das Opfer hatte zunächst vergeblich versucht, die hohe Geldsumme am Automaten abzuheben und anschließend eine 41-jährige Passantin um Hilfe gebeten. Die angesprochene Frau durchschaute glücklicherweise, dass die 95-Jährige im Begriff war, ihr Geld an Betrüger zu verlieren und alarmierte die Polizei.

Laut Polizeisprecher Matthias Mänz hatte die 95-jährige Frau am Montag gegen 16.15 Uhr den Anruf ihres vermeintlichen Enkels erhalten. Dieser gab an, in großer finanzieller Not zu sein. Er müsse noch am selben Tag bei einem Notar in Kassel Schulden in Höhe von 47.000 Euro begleichen, um nicht in größere Schwierigkeiten zu geraten. Darum bat er seine „Oma“, ihm kurzfristig auszuhelfen und das Geld von der Bank zu holen.

Wie die weiteren Ermittlungen der Streife des Polizeireviers Süd-West ergaben, hatte die 41-Jährige richtig gelegen und vorbildlich gehandelt. Der Anruf bei der 95-Jährigen war nicht von ihrem Enkel gekommen, sondern von Betrügern.

Die Ermittler des für Betrugsdelikte zuständigen Kommissariats 23/24 warnen im Zusammenhang mit dem aktuellen Fall davor, dass Betrüger verstärkt auch bei Bewohnern von Altenheimen versuchen, mit Tricks an deren Erspartes zu gelangen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.