Susi Armonies triumphierte

Kasselerin bei "Höhle der Löwen"-Show mit Schminkleuchte erfolgreich

Erfolgreich im Fernsehen: Die Gründerin Susi Armonies aus Kassel war mit ihrer Schminkleuchte „My Beauty Light“ bei der TV-Show „Höhle der Löwen“erfolgreich. Foto: Vox

Kassel. Sie überstand die „Höhle der Löwen“ unversehrt. Mehr noch: Als Susi Armonies (31) das gefährliche Terrain verließ, war ihr Weg in eine erfolgreiche Zukunft als Unternehmerin geebnet.

Die Kasselerin meisterte die Show des TV-Senders Vox, wie am Dienstagabend im Fernsehen zu sehen war. Der Lohn: Armonies’ Produkt, eine Leuchte („My Beauty Light), mit der das Schminken zum Kinderspiel wird, ist ab sofort in ganz Deutschland zu kaufen. Ab 39,95 Euro ist man dabei - unter anderem bei Douglas, Rossmann, Otto und Karstadt. Die Show „Die Höhle der Löwen“ funktioniert so: Junge Unternehmer präsentieren Produkte, die sie erfunden und entwickelt haben. Für eine Markteinführung und den Vertrieb fehlt ihnen das Geld. Hier sind die „Löwen“ gefragt. Die Investoren Carsten Maschmeyer, Frank Thelen, Ralf Dümmel, Jochen Schweizer und Judith Williams entscheiden dann über Wohl und Wehe des Produkts. Sie bieten den Erfindern an, sich mit einer Summe zu beteiligen. Als Gegenleistung wollen sie Geschäftsanteile.

Video zum Nachschauen: Susie Armonies in der "Die Höhle der Löwen".

Susi Armonies war sich von Beginn an sicher, dass sie in der Höhle von den Löwen nicht zerfleischt werden würde. Ihr Produkt - eine per Saugnapf am Spiegel befestigte Leuchte sorgt dafür, dass es beim Schminken keine Schatten auf dem Gesicht gibt, und die Farbe der Schminke erscheint natürlich - schien wie gemacht für Jury-Mitglied Judith Williams, die in TV-Shopping-Shows diverse Schönheitsprodukte vertreibt.

Susi Armonies sollte richtig liegen: Sie wollte 80 000 Euro für 15 Prozent ihrer Firma, Judith Williams und Ralf Dümmel boten zusammen 150 000 für 40 Prozent. Susi Armonies zur HNA: „Da musste ich kurz überlegen, aber ich habe es schließlich gemacht.“

Vermutlich wird sie es nicht bereuen. Es blieb nach der Sendung - sie wurde im April aufgezeichnet - zwar nur Ralf Dümmel als Investor übrig - er erhält jetzt 20 Prozent der Firma. Aber der Fachmann konnte für Susi Armonies Vertriebswege öffnen, die ohne den Profi wohl verschlossen geblieben wären. Die Folge: „My Beauty Light“ gibt es jetzt im Internet praktisch überall zu kaufen, wo es Kosmetika gibt.

Susi Armonies vertreibt ihre Leuchten - die Basis-Variante wird in Asien produziert - noch als „One-Woman-Show“ - also alleine. Doch das wird sich ab heute wahrscheinlich ändern. „Ich werde ein Team brauchen, um den Ansturm zu bewältigen.“ Die Zukunft leuchtet wohl hell über „My Beauty Light“.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.