Leere Flasche Wodka auf dem Beifahrersitz

Autofahrerin war mit Tempo 20 und vier Promille auf der A7 unterwegs

Kassel. Eine Autofahrerin war in der Nacht zum Dienstag auf der Autobahn 7 bei Kassel mit Tempo 20 und über 4 Promille Alkohol im Blut unterwegs.

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten sich bei der Leitstelle der Polizei und berichteten von einer Autofahrerin, die gefährlich langsam und in Schlangenlinien auf der A7 in Richtung Norden unterwegs sei.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner fand eine Polizeistreife gegen 2 Uhr den Wagen im Baustellenbereich zwischen dem Rasthof Kassel und dem Kreuz Kassel-Mitte. Der Pkw war mit 20 km/h unterwegs und touchierte teilweise die Baustellenabsicherung.

Wodka auf Beifahrersitz

Aktualisiert um 13.30 Uhr

Die Beamten stoppten sofort den Wagen. Am Steuer saß eine 33-Jährige aus einer Kleinstadt im Vogelsbergkreis. „Die Ursache der gefährlichen Fahrt war schnell ausgemacht. Die Fahrerin war augenscheinlich erheblich berauscht“, so Werner. Er bestätigt, dass auf dem Beifahrersitz eine leere Flasche Wodka lag. Ein Alkoholtest vor Ort brachte schnell Gewissheit: 4,28 Promille Alkohol im Blut zeigte das Testgerät an. Die Beamten nahmen die 33-Jährige mit zur Wache, ein Arzt entnahm dort eine Blutprobe.

Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt, der Wagen wurde auf einem Parkplatz abgestellt. Am Fahrzeug stellten die Polizisten frische Lackkratzer über die gesamte Beifahrerseite fest. Vermutlich stieß die absolut fahruntüchtige Frau während der Fahrt mehrfach gegen die Schutzplanken am rechten Fahrbahnrand. Die 33-Jährige muss sich nun wegen der Straftat „Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ verantworten.

Der Zustand der Frau sei aber nicht so gewesen, dass sie den Rest der Nacht in einer Ausnüchterungszelle hätte verbringen müssen. Die 33-Jährige wurde um 3.15 Uhr von der Autobahnpolizei in Baunatal wieder entlassen.

Die wichtigsten Infos zum Thema zum Nachhören in unserer Radio-HNA-Soundcloud:

Rubriklistenbild: © ddp

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.