"Schutzengel war definitiv an meiner Seite"

Terror in Frankreich: Studentin war Augenzeugin im Stadion

+

Claire de Bernardy hat 2012 an der Albert-Schweitzer-Schule Abitur gemacht. Sie studiert Jura in Frankfurt und absolviert gerade ein Auslandssemester in Paris.

Sie war im Stade de France beim Freundschaftsspiel Deutschland-Frankreich, als die Terror-Anschläge begannen.

Hier ihr Augenzeugenbericht:

Claire de Bernardy ist 23 Jahre alt und machte gerade ein Auslandssemester in Paris.

"Ich habe das Fußballspiel mit meinem Vater aus Kassel besucht. Ab der ersten Halbzeit haben wir die Explosionen gehört, sind jedoch davon ausgegangen, dass es sich dabei lediglich um Feuerwerkskörper handelt. Nach dem Spiel haben wir das Stadion zügig verlassen, hinter uns fingen plötzlich einige Besucher an loszurennen und zu schreien, was uns beunruhigte und uns dazu veranlasste, so schnell wie möglich zur Metrostation zu gelangen.

Erst während der Metrofahrt haben wir in Diskussionen erfahren, was in Paris vor sich geht und was sich an dem Stadion ereignete. Es ist erstaunlich, dass wir mitten im Geschehen waren und trotzdem keinerlei Ahnung von den Ereignissen hatten. Im Nachhinein bin ich sehr froh darüber, nichts davon gewusst zu haben und unwissend anscheinend genau richtig gehandelt zu haben, indem ich schnellstmöglich den Heimweg angetreten bin. Mein Schutzengel war gestern definitiv an meiner Seite.

Es ist beeindruckend, wie die Menschen hier zusammenhalten. Die Stimmung ist sehr familiär, jeder scheint sich um seinen Nächsten zu sorgen und versucht zu helfen, wo er kann. Heute hat man auf den Straßen gemerkt, dass alle verstört und sehr betrübt sind, es ist wie eine Trance, in der sich alle befinden, ich persönlich kann immer noch nicht begreifen, was am Freitag passiert ist."

Unseren Live-Ticker zu den Ereignissen in Paris lesen Sie hier.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.