Nolda (Grüne): Leere Plätze vor Geschäften sind positiv

Trotz Kritik: Hohe Parkgebühren in der Innenstadt bleiben

Kassel. An den drastisch erhöhten Parkgebühren in der Stadt will Kassels Stadtbaurat und Verkehrsdezernent Christof Nolda (Grüne) trotz massiver Kritik nicht rütteln.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg hatte erneut beklagt, dass laut einer Umfrage der Handel unter den Parkkosten leide. Die hohen Gebühren sorgten weiterhin bei 88 Prozent der Einzelhändler in der Innenstadt für Umsatzrückgänge. Seit die Stadtverwaltung im Oktober 2014 für die oberirdischen Parkplätze kräftig an der Gebührenschraube gedreht und die Kosten fürs Parken teils verdoppelt hat, klagt der Einzelhandel über ausbleibende Kundschaft. Freilich vermutet auch die IHK, dass dies auch mit dem weiter ansteigenden Online-Einkauf zu tun haben könnte.

Laut Nolda ist die Zahl der Parkvorgänge auf den oberirdischen Parkplätzen im Zentrum gesunken. Gleichzeitig sei aber die Belegung in den Parkhäusern gestiegen. Dort waren die Gebühren nicht erhöht worden. Autofahrer würden also von den teuren Parkplätzen im Freien in die günstigeren Parkgaragen ausweichen. Dadurch sei es für autofahrende Kunden einfacher geworden, in der City einen Parkplatz zu finden. „Ein leerer Parkplatz vor einem Geschäft ist ein positives Ergebnis“, sagt Nolda. Er erinnert daran, dass die Parkgebühren auch im Zusammenhang mit dem Finanz-Schutzschirm des Landes Hessen erhöht worden waren. Dass Kassel die Einnahmen verbessert, war Voraussetzung dafür, dass 260,5 Millionen Euro Altschulden vom Land übernommen wurden.

„Wir haben unseren Job gemacht“, sagt Nolda. In den nächsten Jahren sollen die Parkgebühren stabil bleiben. Die Entscheidung über eine eventuelle Gebührensenkung liege bei der Stadtverordnetenversammlung. In der Innenstadt gibt es 1000 städtischen Autoparkflächen an Straßen und auf Plätzen sowie 3000 Plätze in Parkhäusern.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.