Tuchverkauf diente zu Trickdiebstahl

Kassel. Auf eine Trickdiebin, die vorgab ein Tuch verkaufen zu wollen, ist am Freitag eine 97-Jährige in der Südstadt hereingefallen. Aus der Wohnung der Seniorin wurde hochwertiger Schmuck gestohlen. Jetzt sucht die Polizei nach den Tätern.

Gegen 10.45 Uhr hatte es bei der Frau, die in der Mozartstraße wohnt, geklingelt. Eine fremde Frau holte der Rentnerin ein großes Tuch vor die Nase und verwickelte sie in ein Verkaufsgespräch. Die Seniorin kaufte das Tuch zwar nicht. Als sie in ihre Wohnung zurückkehrte, stellte sie aber fest, dass aus einem Schrank im Schlafzimmer die Schmuckschatulle fehlte.

Vermutlich war während des Ablenkungsmanövers an der Tür unter dem Schutz des großen Tuchs ein Mittäter in die Wohnung geschlichen, erklärt Polizeisprecher Torsten Werner. Unter der Beute waren unter anderem vier mit Diamanten besetzte Damenuhren sowie zahlreiche weitere wertvolle Schmuckstücke.

Täterbeschreibung: korpulente Frau südländischer Herkunft, etwa 60 Jahre alt, 1,60 Meter groß, bekleidet mit schwarzem Mantel, schwarzem Rock oder Hose, schwarze Umhängetasche. 

Hinweise: Tel. 0561/91 00.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.