2014 werden wohl die meisten Schulen zu G 9 zurückkehren

Kasseler Gymnasien weg vom Turbo-Abi

Kassel. Ein erdrutschartiger Wechsel der Gymnasien vom Turbo-Abi (G 8) zurück zu G 9, also einer neunjährigen Schulzeit ab der fünften Klasse, wird zum Schuljahr 2014/2015 in Kassel erwartet.

Zurzeit laufen an den Schulen noch die Entscheidungsprozesse. Alle Schulgremien der Gymnasien sollen ihr Votum abgeben.

Hintergrund: Im vergangenen Sommer hatte das Kultusministerium überraschend verkündet, dass Gymnasien ab dem Schuljahr 2013/2014 die Wahl haben, wieder zu G 9 zurückzukehren. Den fünf staatlichen Gymnasien in Kassel war das zu kurzfristig. Sie forderten eine längere Zeitspanne, um sich mit allen Betroffenen abzusprechen.

Die Schüler, die in diesem Herbst in die fünfte Klasse kommen, werden deshalb das verkürzte Abi (G 8) machen. Allein das katholische Engelsburg-Gymnasium bietet zwei Lernzeiten parallel an: G 8 und G 9. In ganz Hessen haben sich für das kommende Schuljahr bereits 39 von 107 staatlichen Gymnasien für ein Zurückkehren zu G 9 entschieden.

Eine große Mehrheit von über 70 Prozent aller Eltern in Kassel sei für die längere Schulzeit, schätzt Uwe Josuttis, der Vorsitzende des Stadtelternbeirats. Eine kürzlich als Versuchsballon gestartete Befragung von Eltern an einer Grundschule habe eine „riesengroße Tendenz zu G 9“ ergeben. Ebenso die große Mehrheit von Eltern potenzieller Fünftklässler am Wilhelmsgymnasium. Demnächst sei eine systematische Online-Befragung der Eltern geplant.

Unterstützung bekommen die Eltern von vielen Lehrern. Am Goethe-Gymnasium beispielsweise gehe das „Meinungsbild eindeutig in Richtung G 9“, sagt Schulleiter Ludger Becklas. Wie alle anderen Kasseler Gymnasien feile man noch an einem tragfähigen Konzept.

Sabine Schäfer vom Staatlichen Schulamt rechnet damit, dass sich die Gymnasien bis Ende April entschieden haben.

Der Stadt-Eltern-Beirat hat zu diesem Thema eine Onlinebefragung eingerichtet, an der betroffene Eltern teilnehmen können. Mehr dazu lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Hessischen Allgemeinen von Dienstag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.