1. Startseite
  2. Kassel

TV-Sänger beim Stadtfest

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Teilnehmer von Casting-Shows beim Stadtfest: (von links) Dominik Büchele, Linda Teodosiu und Christian Durstewitz sind am Pfingstwochenende in Kassel zu sehen und hören. © Archivfotos:  dpa, Socher

Kassel. Das Kasseler Stadtfest bietet in diesem Jahr drei Sängern, die bei Casting-Shows mitgemacht haben und vor dem Finale ausgeschieden sind, eine Bühne.

Christian Durstewitz (Dritter bei „Unser Star für Oslo“), Dominik Büchele (Vierter bei „Deutschland sucht den Superstar“ 2009) sowie Linda Teodosiu (Dritte bei „DSDS“ 2008) wollen dem Publikum in Kassel ihr Können unter Beweis stellen.

null
Linda Teodosiu

MM Konzerte, Veranstalter des Festes, das vom 21. Mai bis 24. Mai bereits zum 24. Mal stattfindet, will wieder mehrere hunderttausend Besucher in die Kasseler Innenstadt locken. Den Auftakt für das Fest am Pfingstwochenende gibt der Nordhesse Christian Durstewitz, der am Freitag, 21. Mai, ab 20.45 Uhr auf der Bühne am Königsplatz steht.

Auf insgesamt drei Bühnen - Königsplatz, Rathaus und Wilhelmsstraße - soll ein abwechslungsreiches Musikprogramm für die Unterhaltung von Jung und Alt sorgen. Mike Lange von MM Konzerte nennt einige Beispiele für Bands, die dabei sind: Kate Ryan & Band, Bell Book & Candle, Kensington Road, United Four, Tommy And The Moondogs, Big Maggas, Romana Reiff & Band, Rebel, Herzleid, G.O.D. und die Alex Exson Band.

Schülerband-Wettbewerb

null
Dominik Büchele

Die Kinder- und Jugendförderung des Jugendamtes der Stadt Kassel präsentiert in diesem Jahr den Kasseler Schülerband-Contest, der zum 3. Mal stattfindet. Fünf Bands, die unter vielen Bewerbern ausgesucht worden sind, werden gegeneinander antreten. Vorgruppe des Schülerband-Contests wird One Target, die Gewinnerband von 2009, sein.

Für Kinder gibt es traditionelle Karussells und das Bungeetrampolin. Der Fernsehsender Super RTL lädt zudem auf der Wiese des Staatstheaters mit der „Toggo Tour 2010“ zu Spielen und fantasievollen Erlebniswelten ein.

Der „Cyber Space“ - ein 50 Meter hoher Turm, in dem mehrere Loopings mit frei schwingenden Gondeln möglich sind, ist wieder auf dem Friedrichsplatz zu finden. (use)

Mehr Informationen unter www.stadtfest-kassel.de

Auch interessant

Kommentare