Das kleine Mädchen von damals arbeitet heute als Krankenschwester in Göttingen

Sie überreichte Scheel in Kassel die Blumen - und erkannte sich jetzt auf Foto wieder

Prominente Unterstützung: Die vierjährige Kristina Matt auf dem Arm von Holger Börner mit Blumen für Walter Scheel. Foto:  Baron

Kassel. Wie ist das eigentlich, wenn man als vierjähriges Mädchen plötzlich im Rampenlicht steht? Wenn man dem Bundespräsidenten einen Blumenstrauß überreichen soll und sich nicht so richtig traut?

Kristina Matt hat das im Oktober 1978 erlebt. Damals war der in der vergangenen Woche gestorbene ehemalige Bundespräsident Walter Scheel in Kassel.

Zu dem Artikel über die Kasselbesuche des FDP-Politikers hatten wir Fotos aus dem Archiv der HNA herausgesucht. Eines zeigte das Mädchen inmitten der Politprominenz. Unserem Aufruf, sich doch mal zu melden, wenn sie noch Kontakt zu Kassel hat, ist Kristina Matt gefolgt.

Kristina Matt

Freunde hätten sie auf den Artikel angesprochen, sagt die 42-Jährige aus Fuldatal, die heute in Göttingen lebt und als Krankenschwester arbeitet. „Ich erinnere mich daran, dass meine Mutter mir mein Lieblingskleid angezogen hat“, sagt sie. Eigentlich sei sie als Kind alles andere als schüchtern gewesen. „Dann waren da aber unglaublich viele Menschen, die ich nicht kannte“, erinnert sie sich. Die vielen Fotografen und das Blitzlicht hätten sie geängstigt. Und plötzlich habe sie sich auf dem Arm eines Mannes wiedergefunden. In ihrer Erinnerung sei das aber Holger Börner gewesen und nicht Walter Scheel.

In der Tat. Wenn man sich das Foto noch mal ganz genau ansieht, dann war es wirklich der damalige Hessische Ministerpräsident Holger Börner, der das Mädchen mit dem Blumenstrauß hochhält. Walter Scheel fasste sie nur vorsichtig am Arm an und nahm die Blumen entgegen. Es sei jedenfalls ein sehr aufregender Tag für sie gewesen, sagt Kristina Matt.

Weitere Rückmeldungen

Zur Erinnerung an Walter Scheel in Kassel hatten wir auch ein Foto gezeigt, das am Tag vor der Eröffnung des Presse- und Druckzentrums am 3. Oktober 1972 gemacht wurde. Darauf waren neben dem damaligen Außenminister Walter Scheel auch der hessische Wirtschaftsminister Heinz-Herbert Karry, Verleger Paul Dierichs und zwei weitere Männer zu sehen.

Bei dem jungen Mann rechts neben Paul Dierichs handelt es sich um den späteren Bundestagsvizepräsidenten und Kasseler Ehrenbürger Richard Wurbs, der in diesen Tagen 96 Jahre alt wurde. Darauf hat uns Christa Ludewig aufmerksam gemacht. Auch der Enkel des damaligen Druckereileiters Erwin Schuster hat sich gemeldet. „Ich habe mich sehr über das Bild mit meinem Opa gefreut“, hat uns Tim Reiser geschrieben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.