Erster Bauabschnitt der 19,3 Mio. Euro teuren Bauarbeiten soll im Oktober fertig werden

Uni-Bibliothek in Kassel: Umbau liegt noch im Zeitplan

Mittlerer Teil im Umbau: Im Gebäude mit dem Eingangsbereich laufen bis Ende des Jahres Bauarbeiten. Anschließend geht es im linken Teil (C) weiter. Foto: Ludwig

Kassel. Der 19,3 Mio. Euro teure Umbau der Universitätsbibliothek ist seit Mai 2015 in vollem Gange. Der mittlere Gebäudeteil mit dem Eingangsbereich (Bereich B) soll kommenden Oktober fertig sein – damit wäre der erste Bauabschnitt vollendet.

Es gebe bisher keine Anzeichen dafür, dass es zu Verzögerungen komme, sagt Axel Marbach, Sprecher des Landesbetriebes Bau und Immobilien Hessen (LBIH). In einer schriftlichen Stellungnahme des Bauherrn ist zwar etwas schwammig von einem Fertigstellungstermin im vierten Quartal 2016 die Rede, aber es werde weiterhin mit Oktober geplant, sagt Marbach.

Wenn die Bauarbeiten im Herbst im mittleren Gebäudeteil abgeschlossen sind, steht er den Studenten aber nicht sofort wieder zur Verfügung. Denn zunächst muss die Uni noch die Servicetheke sowie die Einzel- und Gruppenarbeitsbereiche einrichten. Zudem muss der Umzug erfolgen.

Ende des Jahres soll der Gebäudeteil wieder für die 27 000 Nutzer geöffnet werden. Anschließend werden die zwei weiteren Bauabschnitte (erst Gebäudeteil C, dann A) nacheinander abgearbeitet.

Die Uni-Leitung verweist darauf, dass selbst Verzögerungen im Bauablauf keine direkten Auswirkungen auf die Studenten hätten. Denn für die Zeit des Umbaus, der insgesamt bis Ende 2018 dauern soll, wird jeweils nur einer der drei Gebäudeabschnitte gesperrt. In den anderen Teilen geht der Betrieb weiter – es stehen aber deutlich weniger Arbeitsplätze zur Verfügung.

Die Bibliotheksleitung hat ein System eingerichtet, mit dem jeder Nutzer sofort sehen kann, wo ein gesuchtes Buch steht – auch wenn es wegen des Umbaus nicht an seinem gewohnten Platz zu finden ist.

„Es gab kaum Beschwerden und viele positive Rückmeldungen. Eine mögliche Verzögerung hätte keine Auswirkungen auf die derzeitige und weiterhin durchgängige Verfügbarkeit von Medien“, sagt Sybille Kammler, Sprecherin der Universitätsbibliothek, auf HNA-Anfrage.

Umbau und Sanierung der Bibliothek sollen viele Verbesserungen bringen: So soll es fast doppelt so viele Nutzer-Arbeitsplätze (bisher 750) und eine übersichtlichere Gestaltung geben. Statt des bislang beengten Eingangsbereichs entsteht ein großzügiger Vorbau mit Drehtüren.

• Aktuelle Infos zum Umbau bietet die Uni Kassel unter: http://blog.ub.uni-kassel.de/bau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.