1. Startseite
  2. Kassel

Unfall auf A7: Lastwagen prallen aufeinander, lange Staus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Lastwagen ist in der Nacht zu Donnerstag auf einen Sattelzug aufgefahren und hat einen Unfall verursacht. Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt.
Ein Lastwagen ist in der Nacht zu Donnerstag auf einen Sattelzug aufgefahren und hat einen Unfall verursacht. Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt. © Muraro/Feuerwehr

Kassel. Ein Lastwagen ist in der Nacht zu Donnerstag auf einen Sattelzug aufgefahren und hat einen Unfall verursacht. Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt. Die Autobahn 7 musste zwischen Kassel-Nord und Lutterberg in Richtung Norden gesperrt werden, es kam zu erheblichen Behinderungen.

Gegen 7 Uhr wurde Verkehr zwar wieder freigegeben, es kam aber in der Folge weiter zu erheblichen Beeinträchtigungen, da sich der Rückstau nur langsam auflöste. Mittlerweile hat sich die Lage aber beruhigt, wie die Polizei mitteilt.

Gegen zwei Uhr am Donnerstagmorgen war ein 46-jähriger Mann mit seinem Lastwagen auf der Autobahn 7 in Richtung Norden

Zuletzt aktualisiert um 10.46 Uhr.

unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen auf einen vorausfahrenden Lkw auffuhr. Der 46-Jährige wurde im Führerhaus eingeklemmt. Die beiden Fahrzeuge blockierten nach dem Unfall über Stunden die komplette Fahrbahn in dem Baustellenbereich. Durch einen Rückstau konnten die Rettungskräfte nicht mehr zur Unfallstelle gelangen, deswegen wurde auch ein linker Fahrstreifen in südliche Richtung gesperrt.

Ein Lastwagen ist in der Nacht zu Donnerstag auf einen Sattelzug aufgefahren und hat einen Unfall verursacht. Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt.
Ein Lastwagen ist in der Nacht zu Donnerstag auf einen Sattelzug aufgefahren und hat einen Unfall verursacht. Der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt. © Muraro/Feuerwehr

An den Lastwagen entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von insgesamt mindestens 100.000 Euro. Durch die Sperrung bildete sich in Fahrtrichtung Norden ein mehrere Kilometer langer Rückstau. Auch in Gegenrichtung kam es für die Autofahrer zu erheblichen Beeinträchtigungen. Die Bergungsarbeiten wurden gegen 7 Uhr abgeschlossen. (rpp)

Auch interessant

Kommentare