85 und 90 Jahre alte Frauen niedergeschlagen

"Unfassbare Brutalität": Rumänen wegen Überfällen auf Seniorinnen vor Gericht

Kassel. Wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung stehen seit Dienstag zwei 27 Jahre alte Männer aus Rumänien vor der 11. Strafkammer des Landgerichtes.

Die Anklage wirft den beiden Beschuldigten Straftaten von unfassbarer Brutalität vor, bei denen sie zwei 85 und 90 Jahre alte Frauen in Kassel lebensbedrohliche Verletzungen zugefügt haben sollen. Beide Taten ereigneten sich am 15. Juli 2013.

Bei der ersten soll der eine Angeklagte gemeinsam mit einem gesondert verfolgten Komplizen einer 90-jährigen Frau gegen 11.20 Uhr vor deren Wohnhaus an der Brentanostraße aufgelauert haben, als die gerade mit ihrem Rollator vom Einkauf zurückkam und die Haustüre aufschließen wollte. Die beiden Männer überwältigen die Frau und zerrten sie in deren Wohnung im 1. Obergeschoss.

Dort versetzte ihr der zweite Täter einen derart wuchtigen Faustschlag ins Gesicht, dass die 90-Jährige mehrere Knochenbrüche erlitt und bewusstlos wurde. Die Täter zogen ihr den Ehering vom Finger, stahlen weiteren Schmuck im Wert von 2500 Euro und ließen ihr stark blutendes Opfer hilflos zurück. Die Greisin wurde mit lebensgefährlicher Atemnot ins Krankenhaus gebracht und überlebte nur knapp.

Gegen 13.22 Uhr wiederholte sich der Vorgang am Mercedes-Hochhaus an der Unteren Königsstraße. Hier drängten die beiden Angeklagten und der dritte Mann eine 85-Jährige laut Anklage in den Fahrstuhl, würgten und schlugen sie. 25 Euro und Schmuck im Wert von 1000 Euro waren die Beute der Männer. Die Frau erlitt Trümmerbrüche im Gesicht, auch bei ihr bestand Lebensgefahr. Sie hat sich nach Auskunft ihres Anwalts Axel Dohmann, der die Nebenklage vertritt, bis heute nicht von dem Überfall erholt.

Vor Gericht hörten sich die beiden kräftigen jungen Männer die Anklage nur widerwillig an. „Die kenne ich auswendig“, übersetzte der Dolmetscher einen Kommentar. Bisher saßen sie in Berlin und Hamburg im Gefängnis, für die Verhandlung wurden sie in die JVA Kassel gebracht.

Beide sind einschlägig vorbestraft. Einer sitzt derzeit eine Strafe von achteinhalb Jahren ab, weil er in Berlin und Österreich mehrfach alte Frauen auf ähnliche Weise überfallen und verletzt hat. Bei ihm kommt auch noch eine Vergewaltigung hinzu. Auch der zweite Angeklagte verbüßt wegen Raubüberfällen auf alte Frauen eine Haftstrafe von dreieinhalb Jahren. Beide haben zudem eine Vielzahl von Straftaten in Rumänien auf dem Konto.

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.