Aufbau im Eiltempo: Frühlingsfest öffnet am Freitag am Kreisel

Geisterbahn: Jens Wollner (links) und Tom Patricius reinigen die Fassade. Foto:Koch

Kassel. Freitag beginnt auf der Schwanenwiese das Frühlingsfest. Am Donnerstag waren die Schausteller mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt. Wir schauten ihnen über die Schulter.

Schausteller Marvin Schellberg überprüft noch einmal die Lämpchen an der bunten Gondel des Scirocco, nebenan testet Ismail Tepe die Autoscooter und putzt mit seinem Kollegen die Fahrbahn während aus dem Kuscheltier-Greifautomaten bereits poppige Töne schallen. Auf der Schwanenwiese wurde in den vergangenen fünf Tagen fleißig gewerkelt.

Feinarbeit: Marvin Schellberg überprüft das Licht.

Über 20 Fahrgeschäfte für das Frühlingsfest wurden in rasender Geschwindigkeit aufgebaut. „Diesmal hatten wir nur fünf anstatt zehn Tage Zeit“, sagte Sascha Kalbfleisch vom Schaustellerverband. Denn am vergangenen Sonntag fand ein Flohmarkt auf dem Gelände statt. Montag konnten erst die Karussells anrollen. „Trotzdem hat alles gut geklappt“, sagte Kalbfleisch.

Beim Starlight, der altbekannten Berg- und Talbahn, kümmerten sich Bernd Nier und seine Kollegen am Donnerstag noch um die Feinarbeiten. „Wir müssen noch die Lichtleisten montieren und dann alles putzen“, sagte Nier. Jeden Sitz mussten die Schausteller einzeln anbringen und auch noch alle Bügel austauschen. Statt einmal sind die Fahrgäste nun gleich zweimal gesichert - eine neue Vorschrift, an die sich die Karussellbetreiber halten müssen.

Während an den meisten Buden und Fahrgeschäften am Donnerstag nur noch die Details angebracht wurden, fehlten bei der Achterbahn „Katz und Maus“, die zum ersten mal beim Frühlingsfest dabei ist, am Mittag noch zahlreiche Schienen. „Der Aufbau der Achterbahn ist am zeitintensivsten, denn sie besteht aus sehr vielen einzelnen Teilen“, sagte Kalbfleisch. „Aber morgen sieht das hier schon ganz anders aus.“

Neben der Achterbahn sind zwei weitere Fahrgeschäfte zum ersten Mal dabei: Eine Geisterbahn und „Freddy’s Company“, eine Mischung aus Hindernislauf und Spiegelkabinett. Ausgebaut wurde außerdem der Gänseliesel Grill. Hier können die Besucher den Kirmestrubel nun vom Café im Dachgeschoss aus beobachten. Für die Karussells gibt es Freitag einen letzten Check: Das Bauamt prüft die Sicherheit nach TÜV-Vorschriften. Dann steht dem Kirmes-Spaß nichts mehr im Wege.

Frühlingsfest: Aufbau im Eiltempo

Programm: 

• Freitag, 22. April, 15 Uhr: Eröffnung
• Samstag, 23. April: Feuerwerk

• mittwochs: Familientag mit 50 Prozent Ermäßigung an allen Fahrgeschäften

• donnerstags: Frauen zahlen von 19 bis 20 Uhr nur einen Euro an allen Fahrgeschäften.

Das Frühlingsfest ist montags, dienstags, donnerstags und freitags ab 15 Uhr und mittwochs, samstags und sonntags ab 14 Uhr geöffnet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.