Kunst- und Kulturrundgang fand zum 13. Mal statt - Einige neue Galerien waren dabei

Vorderer Westen: Ateliers und Galerien öffneten Türen

Galerie Coucou: Galerist Milen Krastev (Mitte) erläutert den Besuchern Andrea Mackensen und Udo Schilling die Werke des Künstlers Slawomir Elsner.

Vorderer Westen. Im Vorderen Westen gibt es inzwischen jede Menge Künstler, Kunsthandwerker und Galeristen, die sich in kleinen Galerien und Ateliers präsentieren.

Neu bei Rotopol: Carmen José stellt derzeit in dem Verlag aus und wird künftig auch im Verlagsteam mitarbeiten. Fotos: Ludwig

Am Wochenende gab es die Gelegenheit, die ganze Bandbreite kennenzulernen. Zum 13. Mal fand am Samstag und Sonntag der Kunst- und Kulturrundgang im Stadtteil statt. 30 Galerien, Ateliers, Künstler, Kunsthandwerker, Musiker und darstellende Künstler hatten sich diesmal beteiligt. Darunter einige zum ersten Mal. Auch in der Galerie „Coucou“ standen die Türen zum Kunst- und Kulturrundgang weit offen. In den Räumen an der Elfbuchenstraße 20, wo sich früher ein Kiosk befand, präsentiert Galerist Milen Krastev derzeit eine Ausstellung von Slawomir Elsner.

Unter dem Titel „Die Dame mit dem Fächer“ hat der in Berlin lebende Künstler die Räume der Galerie in eine poetische Erzählung verwandelt. Das Elsner in Kassel ausstellt, hat mit seinen Bezügen zur Stadt zu tun. 2002 hatte er seinen Abschluss an der Kunsthochschule gemacht.

Zu den neuen Standorten des Rundgangs zählte etwa Rotopol. Der Verlag an der Friedrich-Ebert-Straße 95, der unter anderem Comics und Illustrationsbücher herausgibt, präsentierte sich mit der Ausstellung „Hallo Carmen!“. Dahinter verbarg sich die 25-jährige Kunsthochschulabsolventin Carmen José, die sich unter anderem mit ihrer Abschlussarbeit vorstellte. Von 2011 bis Juli 2016 hatte die junge Frau aus Madrid in Kassel studiert.

Die Absolventin der Illustrationsklasse steigt überdies in das Verlagsteam von Rotopol ein und unterstützt damit die Inhaberin Rita Fürstenau.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.