Show "Street-Live" im Varieté Palais Hopp

BMX-Akrobatik im Video: Profi Frank Wolf tanzt in Kassel auf dem Fahrrad 

Kassel. Ein Handstand auf dem BMX? Macht Frank Wolf aus dem Stegreif. Der 43-jährige hat die Akrobatik auf dem Rad über Jahrzehnte perfektioniert und zeigt sie im Palais Hopp. 

Es war ein Rennrad. Und es war eher eine Enttäuschung: Das erste Fahrrad von Frank Wolf, der seit 25 Jahren seinen Lebensunterhalt mit einer BMX-Show auf Bühnen in der Bundesrepublik verdient. Man muss sich nur das traurige Gesicht eines 13-Jährigen vorstellen, der sich zum Geburtstag ein BMX von seinen Eltern wünscht und ein Rennrad bekommt, um den Karrierestart des Berliners vor Augen zu haben. Denn: "Ich bin natürlich trotzdem damit gesprungen", erzählt Wolf mit einem Lachen. Was dem Rad wohl nicht gut bekam, denn das erste BMX folgte zügig und zwei Jahre später sammelte er damit bereits erste Bühnenerfahrung.

Bis die Show sich zu der routinierten Galanummer entwickelte, die noch bis zum 13. November als Teil der Premiere Street-Live im neuen Kasseler Varieté Palais Hopp zu sehen ist, vergingen etwa fünf Jahre. Bis zu zwölf Stunden am Tag übte Wolf auf dem BMX - gewagte Sprünge, Handstände und Balancieren. Kunststücke also, mit denen viele schon ohne Fahrrad Probleme haben.

BMX-Kunst der alten Schule 

Der 43-Jährige hält sich in seiner Wahlheimat Moabit inzwischen vor allem mit Jogging und Kraftübungen fit. In seinem Berliner Alltag ist Frank Wolf eher mit dem Auto unterwegs, die Hauptstadt gilt als unfreundlich für Radfahrer. Zum Entspannen fährt er mit seinem Show-BMX ins Umland und radelt über Brandenburgs Radwege.  

Und er lacht sogar noch dabei: Für das Foto haben wir Frank Wolf dreimal zum Handstand auf der Palais-Hopp-Bühne in Kassel gebeten.

An neuen BMX-Stunts arbeitet sich Frank Wolf dagegen nur noch selten ab. "Ich mag es old school, die alten Tricks sind für den Zuschauer spektakulärer und viel leichter zu verstehen", sagt er. Der "Cherry Picker" ist dafür ein gutes Beispiel: Dabei steht das BMX senkrecht, Wolf balanciert auf dem Hinterrad, während er Vorderrad und Lenker vor seiner Hüfte kreisen lässt. Der Trick ist ein Publikumsliebling, für den Showfahrer zählt er zu den einfacheren seines Repertoires. 

Die moderne Gangart der BMX-Profis, mit ihren vielen Finessen und technischen Feinheiten, seit toll, aber doch eher in Richtung Sport orientiert, erklärt Wolf. "Nach einer gewissen Anzahl an Drehungen verliert das Publikum einfach den Überblick." 

Für Frank Wolf war klar, dass er auf dem BMX sein Geld verdienen will, auch langfristig. Daher fiel die Entscheidung direkt zu Beginn der Karriere für die Showbühne und gegen die sportliche Arena. Mit 43 Jahren liefert der Berliner immer noch einen fehlerfreien Auftritt - auch wenn er sich nun länger warm machen muss, bevor er mit dem Rad auf die Bühne rollt. Und dort fühlt er sich, nach 25 Jahren, noch immer wohl. Jeder seiner Auftritte rufe im Publikum neue Reaktionen hervor. "Das hält mich am Leben", stellt Wolf fest und fügt dann mit einem Grinsen an: "Schlimm sind eigentlich nur die langen Bahnfahrten zwischen den Auftritten."

My English is not the yellow from the egg

Trotzdem plant der BMX-Fahrer schon einmal für die Zukunft und baut immer häufiger Comedy-Elemente in seine Bühnenshow mit ein. "Der Witz darf dabei ruhig flach sein - er muss nur gut präsentiert werden", findet Frank Wolf, der gern mal seine eigenen Englischkenntnisse auf die Schippe nimmt. Und der den Besuchern versichert, während er so tut, als würde er den Zuschauerraum für einen gewagten Sprung unter das Publikum räumen: "Wir sind hier nicht beim Supertalent, ich springe wirklich."

Zur Person

Frank Wolf ist 43 Jahre und im Berliner Stadteil Moabit geboren und aufgewachsen. Seine Lebensgefährtin Tatiana Konoballs steht ebenfalls im Palais Hopp mit ihrer "Ball Show"auf der Bühne.  Frank Wolf hat zudem zwei weitere Identitäten: Er tritt als Rapper "doa21" auf, mit seiner Kunstfigur "Dr. Kapitän Kiez" ist er in Moabit als "inoffizieller Bürgermeister" bekannt.

Lesen Sie auch: 

Große Sprünge im neuen Kasseler Varieté Palais Hopp

Ein Video von Frank Wolfs Auftritt im Palais Hopp gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Herwig

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.