Hakenkreuze auf Rasenfläche hinterlassen

Kassel. Unbekannte haben am vergangenen Wochenende bei einem Häuserblock im Vorderen Westen zwei Hakenkreuze auf der Rasenfläche hinterlassen. Diese befinden sich auf einer Freifläche zwischen den Häusern der Murhardtstraße, Nebelthaustraße, Luisenplatz und Luisenstraße.

Wie die Polizei mitteilt, streuten die Täter dazu eine bislang unbekannte Substanz aus, wodurch der Rasen vergilbte und sich die mehrere Meter großen Hakenkreuze deutlich sichtbar vom übrigen Grün abhoben.

Möglicherweise hatten die Täter mithilfe einer Sprühflasche eine grasvernichtende Flüssigkeit auf den Rasen gesprüht.

Eine Anwohnerin der Murhardstraße hatte die Hakenkreuze am Sonntagabend beim Blick aus dem Fenster entdeckt und die Polizei alarmiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind die beiden nationalsozialistischen Symbole in der Zeit von Freitag bis Sonntag auf die Wiese aufgebracht worden.

Da beide Tatorte im direkten Sichtbereich von großen Mehrfamilienhäusern liegen, hoffen die Ermittler nun, dass Anwohner möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.