Nach Unfallflucht: Polizei sucht Mercedes

Vorderer Westen. Unfallflucht am Bundessozialgericht: Vermutlich der Fahrer eines Mercedes Vario ist am vergangenen Freitag am Graf-Bernadotte-Platz mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Audi gestoßen.

Dabei richtete er einen Schaden von deutlich über 5000 Euro an. Da er von der Unfallstelle flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern, bitten die Ermittler der Unfallfluchtgruppe um Hinweise auf ihn und sein Fahrzeug. Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte der 68-jährige Besitzer des Audi A 5 seinen Wagen am Freitag zwischen 7 und 19 Uhr am rechten Fahrbahnrand des Graf-Bernadotte-Platzes in Fahrtrichtung Dag-Hammarskjöld-Straße geparkt. Als er am Abend zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, fand er dieses mit einem erheblichen Schaden an der kompletten linken Fahrzeugseite vor.

Die Unfallermittler der Verkehrsinspektion gehen aufgrund der am Unfallort festgestellten Spuren davon aus, dass es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen Mercedes, Typ Vario, gehandelt hat. 

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/ 9100 zu melden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.