Polizist sieht Korn-Klau in Tankstelle

Kassel. Ein 34-jähriger Mann aus Kassel hat sich in der Nacht zum Dienstag in einer Tankstelle an der Kölnischen Straße als Ladendieb versucht, kam mit seinem Vorhaben jedoch nicht weit.

Ein Beamter des Polizeireviers Ost, der in der Tankstelle in Zivil unterwegs war, machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Nach Angaben der Polizeisbeobachtete der Beamte gegen 3 Uhr den Mann zunächst dabei, wie dieser scheinbar belanglos mehrere Pfandflaschen an der Kasse der Tankstelle abgab. Als die Angestellte die Flaschen wegräumte, wähnte sich der Dieb offenbar unbeobachtet und griff sich eine Flasche Korn aus dem Regal. Diese steckte er in seine Tasche und wollte anschließend in aller Seelenruhe von der Kassiererin sein Pfandgeld in Empfang nehmen.

Dabei wurden seine weiteren Pläne jedoch von dem Polizisten durchkreuzt. Er nahm den 34-Jährigen noch an der Kasse fest. Der Ertappte leugnete zunächst die Tat. Die Durchsuchung seiner Tasche förderte dann jedoch die Kornflasche zutage, woraufhin er einräumte, diese gestohlen zu zu haben.

Der 34-Jährige, der polizeibekannt ist, erklärte sich schließlich dazu bereit, die Flasche Schnaps von seinem zurückerhaltenen Pfandgeld ordnungsgemäß zu bezahlen. Später durfte er seinen Weg mit der nun rechtmäßig erworbenen Spirituose und einer Anzeige wegen versuchten Ladendiebstahls fortsetzen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.