Wechseltrick: Dieb erbeutete 400 Euro

Kassel. Eine 74 Jahre alte Frau aus Kassel ist im Vorderen Westen Opfer eines Trickdiebs geworden. Der Mann hatte sie gebeten, ihm Geld zu wechseln und dabei unbemerkt in ihr Portemonnaie gegriffen. Er erbeutete 400 Euro. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Der Mann hatte die Seniorin am Freitag gegen 13.15 Uhr auf einem Parkplatz an der Friedrich-Ebert-Straße gegenüber der Elfbuchenstraße gefragt, ob sie ihm eine Zwei-Euro-Münze wechseln könne. Die hilfsbereite Frau holte ihr Portemonnaie heraus und schaute nach. Der Fremde warf daraufhin das Zwei-Euro-Stück in das Münzgeldfach und griff selbst hinein, um sich das Wechselgeld herauszuholen. Dann ging er weiter in Richtung Pestalozzistraße.

Da bemerkte die Frau, dass auch die 400 Euro, die sie kurz zuvor abgehoben hatte, fehlten. Sie sah noch, wie der Täter als Beifahrer in ein Auto stieg. Der Wagen soll das das Kennzeichen BO- (Bochum) oder DO- (Dortmund) gehabt haben.

Täterbeschreibung: etwa 55 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schlank, schmales Gesicht, Schnauzbart, schwarzes mittellanges Haar, das wellig nach hinten gelegt war. Gepflegte Erscheinung, bekleidet mit dunklem Mantel und Schal. Er sprach gebrochen Deutsch und sah südosteuropäisch aus.

Hinweise: An die Polizei unter Tel. 0561/91 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.